Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Radfahrerin wird bei Verkehrsunfall Konstantinstraße schwer verletzt

Mönchengladbach (ots) - Eine 59-jährige Pkw-Fahrerin wollte am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr auf der ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

11.03.2019 – 14:25

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 11.03.2019

Hofheim (ots)

1. Ärger am Parkdeck, Hofheim am Taunus, Hattersheimer Straße, Parkhaus, Samstag, 09.03.2019, gegen 20:15 Uhr

(jn)Eine sich anbahnende Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Bereich des oberen Parkdecks am Bahnhof in Hofheim hat die Polizei am Samstagabend auf den Plan gerufen. Mehreren Zeugenaussagen zufolge habe es zunächst verbale Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen Jugendlicher und Heranwachsender gegeben. In diesem Zusammenhang soll aus einer Gruppe heraus eine Flasche geworfen worden sein, die einen 20-Jährigen aus Hofheim am Kopf traf. Er musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Indes hatte sich die Gruppe, aus der die Flasche geworfen wurde, in unbekannte Richtung vom Ort des Geschehens entfernt. Der Täter soll ca. 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein, schwarze Locken mit blondierten Strähnen oder Spitzen gehabt und südländisch ausgesehen haben. Außerdem sei er mit einer auffällig roten Daunenjacke bekleidet gewesen. Die Polizei in Hofheim ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und nimmt Hinweise zu dem Vorfall unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 auf.

2. Einbrecher scheitern an Fenstern und Terrassentür, Eppstein, Bremthal, Waldallee, Auf dem Hecken, bis Sonntag, 10.03.2019

(jn)In gleich zwei Fällen waren unbekannte Täter im Verlauf des Wochenendes damit gescheitert, in Einfamilienhäuser im Eppsteiner Stadtteil Bremthal einzubrechen. In der Waldallee kletterten die Einbrecher über einen das Grundstück umgebenden Holzzaun und hebelten mit einem Werkzeug an der Terrassentür des Reihenhauses. Unverrichteter Dinge flüchteten die Täter mit leeren Händen und hinterließen einen Schaden in Höhe von 200 Euro. Gleichsam erfolglos blieben Gauner in der Straße "Auf dem Hecken", wo sie an mehreren Fenstern eines Wohnhauses Hebelspuren hinterlassen hatten. Auch hier flüchteten die Täter mit leeren Händen; die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest. Anwohner in den angegangenen Bereichen von Bremthal, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

3. Navidiebe unterwegs, Hattersheim am Main, Bahnhofsplatz, Glockwiesenweg, Hauptstraße, Nacht zu Freitag, 08.03.2019

(jn)Navidiebe haben sich in der Nacht zu vergangenem Freitag in Hattersheim herumgetrieben, drei Pkw des Herstellers BMW aufgebrochen und eingebaute Technik entwendet. Die drei Autos parkten in der Hauptstraße, dem Glockwiesenweg und am Bahnhofsplatz, als sich die bislang unbekannten Täter an den Fahrzeugen zu schaffen machten und neben zwei fest installierten Navigationssystemen auch einen Tacho ausbauten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei in Hofheim führt die weiteren Ermittlungen und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

4. Vandalismus an Pkw, Kelkheim (Taunus), Frankenallee oder Liederbach am Taunus, Hinter der Mühle, Samstag, 09.03.2019, 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr

(jn)Am Samstagnachmittag ist die rechte Fahrzeugseite eines VW zerkratzt und dadurch ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstanden. Derzeit ist noch nicht klar, ob sich die Tat zwischen 13:00 Uhr und 14:00 Uhr am Straßenrand der Frankenallee in Kelkheim oder während 14:00 Uhr und 16:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes "Hinter der Mühle" in Liederbach ereignete. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeteten, sich bei der Kelkheimer Polizei unter der Telefonnummer 06195 / 6749 - 0 zu melden.

5. VW Beetle zerkratzt, Schwalbach am Taunus, Am Brater, Freitag, 08.03.2019, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Freitagabend 18:00 Uhr und 20:00 Uhr wurde in Schwalbach ein VW Beetle beschädigt. Der Wagen sei den Angaben der Nutzerin zufolge gegen 18:00 Uhr unbeschädigt auf einem Parkplatz in der Straße "Am Brater" abgestellt worden. Zwei Stunden später musste sie dann bei ihrer Rückkehr eine Delle sowie einen tiefen Kratzer in der Heckklappe feststellen. Der Schaden dürfte sich auf etwa 1.000 Euro belaufen. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0 bei der Polizei in Eschborn zu melden.

6. Autoscheibe hält Gullydeckel stand, Bad Soden am Taunus, Bismarckstraße, Dienstag, 05.03.2019, 18:00 bis Mittwoch, 06.03.2019, 07:45 Uhr

(jn)Mit einem Gullydeckel haben ein oder mehrere unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch versucht, in Bad Soden die Seitenscheibe eines Pkw einzuschlagen. Die Scheibe hielt jedoch stand und es blieb bei einem Sachschaden an dem Fahrzeug, dessen Reparatur sich auf mindestens 1.500 Euro belaufen wird. Ob sich die Unbekannten Beute aus dem Innenraum erhofften oder ob sie ausschließlich ihrer Zerstörungswut folgten, ist unklar. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Ermittlungsgruppe der Eschborner Polizei unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegen.

7. Verkehrskontrollen in Kreisgebiet, Hofheim am Taunus, Rudolf-Mohr-Straße, Samstag, 09.03.2019, 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

(jn)Bei einer Verkehrskontrolle am Samstagvormittag haben Hofheimer Polizisten mehrere Verstöße gegen die Gurtpflicht und einen Verstoß gegen das Verbot von Mobiltelefonen am Steuer festgestellt. Zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr kontrollierten die Beamten den Verkehr im Bereich der Rudolf-Mohr-Straße in Hofheim. Zehn Verkehrsteilnehmer waren nicht angeschnallt, ein weiterer bediente während der Fahrt sein Handy. Zudem wurden weitere Mängel festgestellt, deren Behebung in den nächsten Tagen bei der Polizeistation in Hofheim nachgewiesen werden müssen.

8. Vor Polizei geflüchtet und hängengeblieben, Hattersheim am Main, Karl-Eckel-Weg, Samstag, 09.03.2019, gegen 03:00 Uhr

(jn)Mit einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro endete in der Nacht zum Samstag die Flucht von zwei bislang unbekannten Personen vor der Polizei in Hattersheim. Gegen 03:00 Uhr sollte ein mit zwei Personen besetzter Renault Laguna in der Hofheimer Straß in Hattersheim einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Doch als die Polizisten ausstiegen, um die Fahrzeuginsassen zu kontrollieren, beschleunigte der oder die Fahrerin das Fahrzeug und flüchtete. Im weiteren Verlauf konnte das verlassene Fahrzeug auf dem Vorplatz der Hattersheimer Stadthalle im Bereich einer Treppe wiederentdeckt werden. Allem Anschein nach hatte sich hier ein Unfall ereignet, infolgedessen sich das Fahrzeug auf der Treppe festgefahren hatte. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 17.000 Euro an dem Pkw sowie dem Geländer der Treppe. Die zwei Flüchtigen konnten auch im Rahmen einer Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Die Ermittlungen bzgl. der Identität der Fahrzeuginsassen dauern an.

9. Zwei Verletzte nach Vorfahrtsmissachtung Flörsheim am Main, Wicker, Flörsheimer Straße, Odenwaldstraße, Freitag. 08.03.2019, 19:30 Uhr

(jn)Im Flörsheimer Stadtteil Wicker ereignete sich am Freitagabend ein Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin und ein Autofahrer leicht verletzt wurden und in Krankenhäuser verbracht werden mussten. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen an der Unfallstelle befuhr ein 18-jähriger VW-Fahrer aus Wicker die Odenwaldstraße aus Richtung Spessartstraße und beabsichtigte, nach links auf die Flörsheimer Straße einzubiegen. Hierbei übersah er gegen 19:30 Uhr eine 48-jährige Rüsselsheimerin, die am Steuer eines Mercedes auf der Flörsheimer Straße in Fahrtrichtung Flörsheim unterwegs war. Infolge der Kollision erlitten beide Autofahrer Verletzungen und mussten medizinisch behandelt werden. Zudem entstand an den Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro; sie mussten abgeschleppt werden.

10. Defekte Bremsen - Ursache des Kranwagenunfalles ermittelt, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße, Montag, 04.03.2019, 14:06 Uhr

(jn)Nach dem schweren Unfall eines Kranwagens vergangener Woche in Bad Soden, bei dem drei Personen verletzt wurden und ein hoher sechststelliger Sachschaden entstanden ist (wir berichteten am 04.03.2019), steht nun die Unfallursache fest. Wie weitere Ermittlungen zeigten, hatte ein technischer Defekt an den Bremsen zu einem Versagen der Bremsfunktion geführt, was wiederum die unkontrollierte, schadensreiche Fahrt auf der Königsteiner Straße zur Folge hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell