Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

18.02.2019 – 16:20

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung des Main-Taunus-Kreises für Montag, 18.02.2019

Hofheim (ots)

1. Spaziergänger besprüht Hund mit Tierabwehrspray, Kelkheim (Taunus), Unter den Eichen, 16.02.2019, 12:45 Uhr

(alb)Am Samstagmittag besprühte ein 68-jähriger Spaziergänger in Kelkheim einen Hund mit Tierabwehrspray. Nach ersten Erkenntnissen rannte der Hund der Rasse Chihuahua auf den Spaziergänger zu. Als dieser ihm schließlich zu nahekam, besprühte der Spaziergänger den Hund mit dem Abwehrspray. Die Sprühwolke traf dabei auch die 32-jährige Hundebesitzerin, wodurch es zu leichten Atemproblemen bei ihr kam. Die Polizei in Kelkheim hat die Ermittlungen übernommen.

2. 54-Jährige am Bahnhof bedroht, Hattersheim, Bahnhofsplatz, 17.02.2019, 18:40 Uhr

(alb)Zwei unbekannte Täter bedrohten am Sonntag eine 54-Jährige in Hattersheim am Bahnhof. Als die Geschädigte mit ihrem Hund gegen 18:40 Uhr am Bahnsteig ankam, beleidigten die beiden Unbekannten die Dame zunächst und bedrohten sie anschließend noch durch Vorhalten eines Taschenmessers. Aus nicht bekannten Gründen ließen die Täter von einer weiteren Tathandlung ab und flüchteten unerkannt. Die Geschädigte beschrieb die beiden Täter als etwa 20 Jahre alt und mit türkischer Erscheinung. Beide haben eine dunkle Bomberjacke und eine Basecap getragen. Die Polizei in Hofheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

3. Enkeltrick vereitelt - Täter festgenommen, Kriftel, Staufenstraße, 15.02.2019, zwischen 10:30 Uhr und 13:20 Uhr

(alb)Am Freitag gelang es der Polizei in Kriftel, einen Enkeltrick zu verhindern und einen Täter festzunehmen. Der Erfolg war maßgeblich von dem Mitwirken des 50-jährigen Geschädigten in der Staufenstraße und dessen 67-jährigen Nachbarn geprägt. Zuvor hatte ihn ein unbekannter Täter angerufen und vorgegeben, ein Bekannter in einer finanziellen Notlage zu sein. Der Geschädigte durchschaute die Masche des Betrügers sofort und verständigte die Polizei. Die Polizei konnte den 20-jährigen Geldabholer schließlich an der Wohnanschrift des Geschädigten festnehmen. Dieser muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Betruges verantworten

4. Falsche Polizeibeamte ergaunern Bargeld, Eschborn, Elly-Beinhorn-Straße, 16.02.2019, 15:30 Uhr

(alb)Ein 40-Jähriger ist am Samstagnachmittag in Eschborn das Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Auf dem Parkplatz eines Kaufhauses in der Elly-Beinhorn-Straße sprachen drei unbekannte Täter den Geschädigten aus einem Auto heraus an und gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie forderten ihr Opfer auf, dessen Tasche und Dokumente zwecks Durchsuchung herauszugeben. Nachdem die "Kontrolle" beendet war, entfernten sich die Täter mit ihrem Fahrzeug in Richtung Landstraße 3005. Erst hinterher stellte der Geschädigte fest, dass etwa 580 Euro Bargeld aus der Tasche fehlten. Lediglich der Beifahrer konnte durch den Geschädigten näher beschrieben werden. Demnach sei dieser ca. 25 bis 30 Jahre alt, hatte eine kräftige Statur sowie schwarze Haare und sei von dunklem Hauttyp gewesen. Neben einer grünen Sonnenbrille war er mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Bei dem Fahrzeug habe es sich um einen älteren, 5-türigen Audi A3 in der Farbe schwarz gehandelt. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

5. Einbrüche in Seniorenheime, Hofheim, Schwarzbachweg, Kriftel, Am Freizeitpark, 15.02.2019, 20:00 Uhr bis 16.02.2019, 06:00 Uhr

(alb)Auf zwei Seniorenheime in Hofheim und Kriftel hatten es unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag abgesehen. Die Täter gelangten im Schwarzbachweg in Hofheim auf nicht bekannte Art und Weise in das Gebäude und verschafften sich teils gewaltsam und teils mit aufgefundenen Schlüsseln Zugang zu den Büroräumlichkeiten. Mit Bargeld in Höhe von etwa 40 Euro und diversen Türschlüsseln flüchteten sie im Anschluss. Der Sachschaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Weitaus erfolgreicher waren Kriminelle in Kriftel, die sich ebenfalls in der Nacht zu Samstag, in der Straße "Am Freizeitpark" an einem dortigen Objekt zu schaffen gemacht hatten. Hierbei drangen die Täter auch auf unbekannte Art und Weise in das Wohnheim ein und durchsuchten mit gewaltsamer Vorgehensweise die Büroräume. Mit Bargeld in Höhe von rund 3.000 Euro flüchteten die Täter und hinterließen einen geschätzten Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

6. Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet - Täterfestnahme, Hofheim am Taunus, Bleichstraße, Hainerweg Eppstein, Bezirksstraße, Bad Soden, Mozartstraße,

(alb)Die Polizeidirektion Main-Taunus hat mehrere Einbrüche in Wohnhäuser registriert, die sich in den vergangenen Tagen im Kreisgebiet ereignet hatten. Während es den Einbrechern hierbei nicht immer gelang, in die Tatobjekte einzusteigen und es in diesen Fällen beim Sachschaden blieb, konnte die Polizei am Freitagnachmittag in Hofheim mit Hilfe einer Zeugin eine 32-jährige Täterin auf frischer Tat festnehmen. Nach ersten Erkenntnissen war die 53-jährige Zeugin in der Bleichstraße zu Besuch und stellte dabei die fremde Frau in der Wohnung fest. Die Täterin hatte sich mit einem Ersatzschlüssel aus der Waschküche Zugang zu der Wohnung verschafft. Die engagierte Zeugin hielt die Dame bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen die Diebin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Wohnungseinbruchdiebstahl eingeleitet. In dem Tatzeitraum von Donnerstag, 12:30 Uhr, bis Sonntag, 15:20 Uhr, kam es zu zwei weiteren Einbrüchen in Hofheim. In beiden Fällen verschaffte(n) sich der oder die Täter gewaltsam Zutritt zu den Häusern im Hainerweg und durchsuchte(n) die Räumlichkeiten. Mit Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro flüchteten der oder die Täter in unbekannte Richtung. Der Gesamtschaden wird auf rund 750 Euro geschätzt. Auch in der Bezirksstraße in Eppstein hatten sich Einbrecher am Sonntag ein Wohnhaus ausgesucht, um Beute zu machen. Nachdem sich die Täter zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr Zutritt verschafft hatten, indem sie ein Fenster aufhebelten, entwendeten sie Bargeld, Schmuck und Sammlermünzen im Wert von rund 5.000 Euro. Erfolglos blieben Einbrecher am Samstag kurz nach 20:00 Uhr in Bad Soden, als sie versuchten, in ein Einfamilienhaus in der Mozartstraße einzusteigen. Durch Aufhebeln einer Verandatür lösten die unbekannten Täter einen akustischen Alarm im Haus aus. Die Täter flüchteten in diesem Fall ohne Beute, hinterließen dafür einen Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Sämtliche Ermittlungen hat das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Hofheim übernommen. Dieses bittet Zeugen oder Hinweisgeber, die in den zurückliegenden Tagen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

7. Diebe auf dem Friedhof, Hofheim am Taunus, Vincenzstraße, 14.02.2019, 16:30 Uhr bis 15.02.2019 11:30 Uhr

(alb)Unbekannte Täter entwendeten zwischen Donnerstag- und Freitagmittag auf dem Friedhofsgelände in Hofheim mehrere Meter Kupferregenrinne. Die Diebe gelangten in der Vincenzstraße auf unbekannte Art und Weise auf das Gelände und zur dortigen Trauerhalle. Mit etwa 25 Metern Regenrinne und 4 Fallrohren aus Kupfer flüchteten sie anschließend unerkannt und hinterließen einen Schaden im Gesamtwert von über 2.000 Euro. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Polizei in Hofheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

8. BMW geöffnet - hoher Schaden, Hofheim am Taunus, Herderstraße, 15.02.2019, 08:00 Uhr bis 16.02.2019, 09:00 Uhr

(alb)Zwischen Freitag, 15.02.2019, und Samstag, 16.02.2019, hatten es Langfinger auf einen BMW in der Herderstraße in Hofheim abgesehen. Die Täter zerstörten die hintere, rechte Dreiecksscheibe mit einem unbekannten Gegenstand und gelangten so in den Innenraum. Anschließend bauten sie fachmännisch das festinstallierte Navigationsgerät, das Lenkrad, das Kombinstrument sowie zwei Monitore hinter den Vordersitzen aus und entwendeten diese. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf eine Höhe von etwa 20.000 Euro. Das Kommissariat 21/22 der Hofheimer Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

9. Mercedes zerkratzt, Hofheim am Taunus, Rheingaustraße, 16.02.2019 bis 17.02.2019

(alb)Unbekannte beschädigten in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Mercedes in Hofheim. Der oder die Täter zerkratzen das in der Rheingaustraße geparkte Fahrzeug und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro. Ein Anwohner beobachtete in der Tatnacht einen verdächtigen Mann, der möglicherweise im Zusammenhang mit der Tat stehen könnte. Die Person wurde als etwa 25 bis 30 Jahre alt und 180cm groß beschrieben. Sie hatte einen dunklen Vollbart und dunkles Haar. Bekleidet war der Unbekannte mit einer dunklen Jacke. Die Polizei in Hofheim bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen