Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

21.12.2018 – 14:57

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 21.12.2018

Hofheim (ots)

1. 24-Jähriger flüchtet im Auto vor Polizei, Kelkheim (Taunus), Landesstraße 3014, Bad Soden am Taunus, Neuenhain, Landesstraße 3367, Freitag, 21.12.2018, 00:08 Uhr

(jn)Ein 24-jähriger Mann hat sich in der vergangenen Nacht bei Bad Soden Neuenhain einer Verkehrskontrolle entziehen wollen; nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte der unter Drogeneinfluss stehende Mann jedoch angehalten und festgenommen werden. Um kurz nach Mitternacht beabsichtigten Beamte der Polizeistation Kelkheim, den Fahrer eines VW Passats auf der Landesstraße 3014, am Ortseingang Kelkheim, einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Ohne den Zeichen der Polizisten nachzukommen, flüchtete der Mann in seinem Auto und konnte erst auf der Landesstraße 3367 zwischen Bad Soden Neuenhain und Schwalbach am Taunus angehalten und in der Folge widerstandslos festgenommen werden. Während der Flucht fuhr der 24-Jährige deutliche Schlangenlinien, überquerte mehrere Male die Leitlinie und fuhr teilweise auf der Gegenspur - glücklicherweise kamen zu dieser Zeit keine weiteren Pkw entgegen. Außerdem versuchte der junge Mann kroatischer Staatsangehörigkeit und ohne festen Wohnsitz in Deutschland, durch Ausschalten seiner Autoscheinwerfer in der Dunkelheit zu verschwinden. Der Grund für sein gefährliches Fehlverhalten war schnell klar - er stand unter Kokain- und Alkoholeinfluss, konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen und war bereits in der Vergangenheit wegen ähnlicher Delikte aufgefallen. Zudem fand man eine geringe Menge Drogen bei ihm. Als Konsequenz wurde er zwecks Blutentnahme und weiterer strafprozessualer Maßnahmen zur Wache nach Kelkheim transportiert und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft gegen 03:00 Uhr auf freien Fuß gesetzt.

2. Eingangstür aufgehebelt, Bad Soden am Taunus, Brunnenstraße, Freitag, 21.12.2018, 04:05 Uhr bis 05:30 Uhr

(jn)In den frühen Morgenstunden des heutigen Freitages hatten es unbekannte Täter auf ein Geschäft in der Bad Sodener Innenstadt abgesehen. Zwischen 04:05 Uhr und 05:30 Uhr hebelten die Einbrecher die Eingangstür des Geschäftes in der Brunnenstraße auf und durchsuchten den Innenraum nach Beute. In einer Kasse stießen die Unbekannten auf mehrere Hundert Euro Bargeld, mit welchem sie unerkannt die Flucht ergriffen. Ob auch weitere Wertgegenstände entwendet wurde, steht derzeit noch nicht abschließend fest. Zudem hinterließen die Täter einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

3. Einfamilienhaus von Einbrecher heimgesucht, Kelkheim (Taunus), Philipp-Kremer-Straße, Mittwoch, 19.12.2018, 15:00 Uhr bis Donnerstag, 20.12.2018, 14:20 Uhr

(jn)Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Kelkheim haben Einbrecher in den vergangenen Tagen Schmuck mit bislang unbekanntem Wert gestohlen. Die unbekannten Täter drangen zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag über ein zuvor aufgehebeltes Fenster in das Wohnhaus in der Philipp-Kremer-Straße ein und machten sich in mehreren Räumen auf die Suche nach Wertgegenständen. Ersten Ermittlungen zufolge ließen die Kriminellen Schmuck mitgehen - was genau ist noch nicht bekannt. Zeugen oder Hinweisgeber, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 bei der Hofheimer Kriminalpolizei zu melden.

4. Unfallbeteiligter nach Unfall mit Fußgängerin gesucht, Schwalbach am Taunus, Landesstraße 3014, Landesstraße 3367, Donnerstag, 20.12.2018, 08:00 Uhr

(jn)In ein Krankenhaus eingeliefert werden musste am Donnerstagmorgen eine 22-jährige Frau aus Mannheim, die bei Schwalbach am Taunus von einem Pkw angefahren worden ist. Den Angaben der Geschädigten zufolge war sie gegen 08:00 Uhr zu Fuß auf der L3367 von Bad Soden Neuenhain kommend in Laufrichtung Schwalbach unterwegs. Im Bereich der kreuzenden Landesstraße 3014 haben sie dann die Fahrbahn überquert, wobei sie von einem Pkw erfasst wurde und in der Folge zu Boden stürzte. Der Wagen sei auf der L 3014 von Schwalbach kommend in Fahrtrichtung Bad Soden unterwegs gewesen und nach rechts auf die L 3367 eingebogen. Hierbei sei es dann zu dem Zusammenstoß zwischen Auto und Fußgängerin gekommen. Die junge Frau hatte ihrer eigenen Aussage zufolge zunächst gegenüber dem ca. 25 Jahre alten Fahrer des Fahrzeuges angegeben, keine ärztliche Behandlung zu benötigen, weshalb dieser wieder in sein Auto stieg und davonfuhr. Erst kurze Zeit später, vermutlich nachdem der Schock nachgelassen hatte, hätten die Schmerzen zugenommen, weshalb sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert wurde. Hier wurden mittelschwere Verletzungen festgestellt. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei sucht jetzt dringend nach dem bislang unbekannten Fahrzeugführer. Dieser ebenso wie Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06190 / 9360 - 45 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

5. Unfallflucht im Parkhaus, Sulzbach (Taunus), Main-Taunus-Zentrum, Donnerstag, 20.12.2018, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

(jn)In der zweiten Tageshälfte des zurückliegenden Donnerstages ereignete sich im Parkhaus des Main-Taunus-Zentrums eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein unbekannter Fahrzeugführer beim Aus- oder Einparken einen Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro verursachte und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der beschädigte blaue Audi parkte zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr im Parkhaus P6, als ein/eine Autofahrer/in den Wagen im Bereich der Beifahrerseite beschädigte und anschließend davonfuhr, ohne Angaben zu seinen/ihren Personalien gemacht zu haben oder sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim ermittelt und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 06190 / 9360 - 45.

6. Aktueller Blitzerreport für den Main-Taunus-Kreis für die 52. Kalenderwoche

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen