Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

01.05.2020 – 10:47

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus vom Freitag, dem 01.05.2020

Hochtaunuskreis (ots)

Straftaten

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Straftaten vor.

Verkehrsunfälle

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Verkehrsunfälle vor.

Polizeistation Oberursel

Sachbeschädigungen an Schaufensterscheibe

Tatort: 61440 Oberursel, Feldbergstraße Tatzeit: Donnerstag, 30.04.20, 13:15 Uhr

Sachverhalt: Bisher unbekannte Täter warfen mit einem Gegenstand die Schaufensterscheibe eines Fachgeschäfts ein. Dadurch wurde die Scheibe beschädigt. Informationen zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen aktuell nicht vor.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Oberursel unter 06171 / 6240-0.

Versuchter Betrug - Anruf durch falscher Nichte

Tatort: 61449 Steinbach (Ts.), Niederhöchstädter Straße Tatzeit: Donnerstag, 30.04.20, 11:30 Uhr

Sachverhalt: Eine bisher unbekannte Anruferin gab sich als Nichte aus und wollte von einer 78-jährigen Steinbacherin betrügerisch Geld erbeuten für einen angeblichen Immobilienkauf. Die Geschädigte gab an, dass sie das Geld nicht hat und das Gespräch wurde beendet.

Verkehrsunfälle:

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Verkehrsunfälle vor.

Polizeistation Königstein

Straftaten

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Straftaten vor.

Verkehrsunfälle

Im Berichtszeitraum liegen keine presserelevanten Verkehrsunfälle vor.

Polizeistation Usingen

Straftaten

Enkeltrickbetrug

Tatort: 61250 Usingen Tatzeit: Do, 30.04.2020, 12:30 Uhr

Sachverhalt: Die 82-jährige Geschädigte erhielt telefonisch einen Anruf einer bislang unbekannten Täterin. Diese gab sich als Nichte der Geschädigten aus. Die unbekannte Täterin gab an, Geld für eine Eigentumswohnung zu benötigen. Die Geschädigte ließ sich daraufhin mit einem Taxi zur Bank fahren und forderte dort 15.000 EUR an. Als die angebliche Nichte am Nachmittag nicht vorbeikam, rief die Geschädigte ihre tatsächliche Nichte an und erfuhr somit von dem Betrug. Zu einer Geldübergabe kam es nicht.

Wohnungseinbruchdiebstahl

Tatort: 61267 Neu-Anspach, Am Hasenberg Tatzeit: Do, 30.04.2020, 19:30 Uhr bis Fr., 01.05.2020, 00:15 Uhr

Sachverhalt: Ein bislang unbekannter Täter hebelte ein Fenster in der Souterrainwohnung der Geschädigten auf und gelangte somit ins Wohnzimmer. Der Täter durchsuchte anschließend die gesamte Wohnung und entwendete Bargeld und Schmuck. Der am Gebäude entstandene Sachschaden wird auf ca. 150 EUR geschätzt.

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Unfallort: Auf dem Burgflecken, 61267 Neu-Anspach/ Rad-/Fußweg zur Landesstraße 3270 Unfallzeit: Do, den 30.04.2020, 15:30 Uhr

Ein 71-jähriger Neu-Anspacher joggte auf der Straße "Auf dem Burgflecken" in Neu-Anspach in Richtung der L3270. Am Ende des Gehweges wollte der Jogger einen Rad-/Gehweg kreuzen, um die Landesstraße an einer dortigen Ampelanlage zu überqueren. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden Fahrradfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Jogger entließ den Fahrradfahrer von der Unfallstelle, ohne dessen Personalien zu notieren. Der Jogger erlitt einen Schlüsselbeinbruch und mehrere Prellungen. Der Fahrradfahrer wird wie folgt beschrieben:

   - Männlich
   - Ca. 175cm groß
   - Mitteleuropäischer Herkunft
   - Dunkle, kurze Haare
   - Trug eine Brille mit schwarzem Gestell
   - Bekleidet mit einer grauen Hose 

Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Unfallort: Usinger Straße, 61250 Usingen / Eschbach Unfallzeit: Fr, 01.05.2020, 00:25 Uhr

Ein 31-jähriger PKW-Fahrer befuhr mit einem blauen Opel Corsa die Usinger Straße von der Ortsmitte kommend in Richtung Usingen. Hinter einer Linkskurve wich der Fahrer nach eigenen Angaben einer Katze aus und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte er mit einer Straßenlaterne. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Die anschließende Blutentnahme wurde auf hiesiger Dienststelle durchgeführt. Der Schaden an PKW und Straßenlaterne wird auf 4.000 EUR geschätzt.

Zusammengestellt und gefertigt durch: F. Müller, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen