Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

22.01.2020 – 01:18

Polizei Bielefeld

POL-BI: Polizei setzt Spezialeinheiten ein und nimmt nach Raubüberfall in Kirchlengern Täter fest

Bielefeld (ots)

SR/ Bielefeld/ Herford/ Kirchlengern - Am Dienstag, 21.01.2020, nahm die Polizei nach einem Raubüberfall auf einen Supermarkt in Kirchlengern, Elsestraße, einen Täter fest. Ein zweiter, unbekannter Täter konnte entkommen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und setzte Spezialeinheiten, einen Polizeihund und einen Polizeihubschrauber ein.

Die Polizei Herford erlangte gegen 20.50 Uhr Hinweise auf einen Raubüberfall durch zwei bewaffnete Täter auf den Supermarkt. Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich nach Erkenntnissen der Polizei noch mindestens drei Kunden und zwei Angestellte in dem Gebäude. Da nicht auszuschließen war, dass die Täter die Angestellten und Kunden in dem Supermarkt unter Bedrohung festhalten könnten, übernahm das Polizeipräsidium Bielefeld den Einsatz mit Unterstützung der Polizei Herford.

Während das Gebäude von der Polizei umstellt wurde, konnten eine Angestellte und ein Täter aus dem Gebäude flüchten. Zur Fahndung setzte die Polizei Bielefeld einen Polizeihubschrauber ein, mit dessen Hilfe der flüchtige Täter kurze Zeit später vorläufig festgenommen werden konnte. Es handelt sich dabei um einen 36-jährigen Mann aus Lübbecke. Auch das Fluchtfahrzeug konnte aufgefunden werden.

Zur Aufklärung, ob sich der zweite Täter noch im Objekt befand, betraten die Spezialeinheiten der Polizei schließlich das Gebäude und durchsuchten die Räumlichkeiten sowie das umliegende Gelände. Dabei wurde auch ein Polizeihund eingesetzt. Die Polizei traf in dem Supermarkt eine Angestellte und drei Kunden an, die sich in dem Gebäude versteckt hatten. Der zweite Täter war bereits unerkannt aus dem Objekt entkommen und konnte auch im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden. Bei den Durchsuchungen fand die Polizei einen Rucksack mit Beute. Gegen 00.50 Uhr am Mittwoch, 22.01.2020, waren die Durchsuchungen beendet.

Der flüchtige Täter soll mit einem Schlagwerkzeug bewaffnet sein. Eine Personenbeschreibung liegt derzeit noch nicht vor. Die Betreuung der Kunden und Angestellten vor Ort dauert an. Die Ermittlungen und die Fahndung nach dem zweiten Täter werden aktuell weiter fortgesetzt. Wer Hinweise zu dem flüchtigen Täter geben kann, wendet sich bitte über Notruf 110 an die Polizei.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222


E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Bielefeld
Weitere Meldungen aus Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld