Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

11.12.2018 – 15:08

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der PD Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 11.12.2018

1. Einbrecher bleiben ohne Beute

Usingen - Michelbach, Waldstraße, Montag, 10.12.2018, gegen 03:30 Uhr

(vh) Ohne Beute blieben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag bei einem Einbruch im Usinger Stadtteil Michelbach. Gegen 03:30 Uhr wurden die Bewohner eines in der Waldstraße gelegenen Hauses durch das Geräusch des Öffnens einer zum Garten des Anwesens hin gelegenen Tür geweckt und in der Folge hörten sie die Stimmen von mutmaßlich zwei Männern. Aufgrund dessen schalteten die Bewohner alle Lampen, insbesondere die Außenbeleuchtung, an. Hierauf vernahmen sie erneut das von der Zwischentür ausgehende Geräusch und kurze Zeit später das Zuschlagen einer Fahrzeugtür sowie die Motorengeräusche eines wegfahrenden Fahrzeuges. Im Verlauf des Montages stellten die Bewohner fest, dass die Zugangstür zu ihrem Wintergarten aufgedrückt worden war, was mutmaßlich im Verlauf der Nacht erfolgte und im Zusammenhang mit den wahrgenommenen Männerstimmen stand. Ersten Feststellungen zufolge gelangten die Täter lediglich in den Wintergarten, wo es nicht zur Entwendung von Gegenständen kam. Möglicherweise im Zusammenhang mit der Tat könnte ein mit zwei Männern besetzter roter Mercedes Benz "Sprinter" mit Frankfurter Kennzeichen stehen, der im Verlauf des Montages im Nahbereich des von dem Einbruchsversuch betroffenen Hauses auffiel. Die beiden Insassen des Fahrzeuges waren circa 30 Jahre alt, dunkelhaarig und hatten jeweils einen Vollbart.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Baumaschinen gestohlen

Bad Homburg - Gonzenheim, Daimlerstraße, zwischen Samstag, 08.12.2018, 17:15 Uhr und Montag, 10.12.2018, 06:30 Uhr

(vh) Mehrere Baumaschinen waren die Beute unbekannter Täter, die im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes auf einer Baustelle in Bad Homburg-Gonzenheim ihr Unwesen trieben. Wie Mitarbeiter einer Baufirma am Montagmorgen feststellen mussten, hatten die Täter in der Zeitspanne seit Samstagnachmittag den in der Daimlerstraße gelegenen Rohbau betreten. Darin öffneten sie nachfolgend zwei Behältnisse, innerhalb derer sich diverse Baumaschinen, beispielsweise mehrerer Bohrmaschinen sowie Schleif- und Trennmaschinen, befanden. Der durch die Tat entstandene Schaden wird auf insgesamt circa 5.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. Trickdiebe in Oberursel

Oberursel - Weißkirchen, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, Montag, 10.12.2018, zwischen 14:30 Uhr und 15:15 Uhr

(vh) Das Opfer einer dreiköpfigen Diebesbande wurde am Montagnachmittag ein im Bereich von Oberursel-Weißkirchen wohnhafter älterer Herr. Wie schon an Tagen zuvor traf am Montagnachmittag ein lebensälterer Oberurseler Bürger beim Einkaufen in einem nahegelegenen Supermarkt auf einen ihm unbekannten Mann, welcher ihm, wie schon bei vorherigen Aufeinandertreffen, seine Hilfe beim Tragen der Einkaufstaschen angeboten hatte, was der Senior jeweils abgelehnt hatte. Als der Oberurseler nach seinem Einkauf gegen 14:30 Uhr an seinem Wohnhaus in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße ankam, erschien dort wie zufällig auch der unbekannte Mann und bot erneut seine Hilfe an. Kurze Zeit nach dem Unbekannten, der Oberurseler hatte zwischenzeitlich bereits seine Haustür aufgeschlossen, kamen noch zwei Frauen hinzu und baten den Senior etwas auf einen Zettel zu schreiben. Mutmaßlich nutzte der Unbekannte diesen Moment der Ablenkung und drängte sich unbemerkt in das Innere des Hauses. Einige Zeit nachdem die beiden Frauen das Haus verlassen hatten, stellte der Oberurseler das Fehlen eines Mäppchens fest, in dem sich neben einem geringen Bargeldbetrag, auch die EC-Karte, inklusive der dazugehörigen PIN, befand. Die drei mutmaßlich gemeinsam agierenden Täter/-innen waren alle dunkel gekleidet und werden im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, dunkelhaarig und von südländischer Erscheinung beschrieben.

Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern nimmt in diesem Fall die "AG SÄM" (Arbeitsgruppe die Straftaten zum Nachteil älterer Menschen bearbeitet) der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegen.

4. Einbruch in Lagerhalle

Friedrichsdorf - Seulberg, Industriestraße, zwischen Montag, 10.12.2018, 16:00 Uhr und Dienstag, 11.12.2018, 07:30 Uhr

(vh) Im Verlauf der Nacht zum Dienstag brachen unbekannte Täter in eine Lagerhalle in Friedrichsdorf-Seulberg ein. Anhand eines zerstörten Fensters wurden Mitarbeiter einer in der Industriestraße ansässigen Firma am Dienstagmorgen darauf aufmerksam, dass es augenscheinlich in den Nachtstunden zu einem Einbruch in die Lagerhalle der Firma gekommen war. Ersten Feststellungen zufolge wurde im Rahmen der Tat, durch die lediglich Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstand, nichts entwendet.

Zeugen der Tat oder Hinweisgeber werden gebeten das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu kontaktieren.

5. Pkw übersehen

Friedrichsdorf - Köppern, Köpperner Straße, Montag, 10.12.2018, 13:15 Uhr

(vh) Dadurch, dass er beim Einfahren in den fließenden Verkehr einen anderen Pkw übersehen hatte, verursachte am Montagmittag ein Autofahrer einen Unfall in der Ortsdurchfahrt von Friedrichsdorf-Köppern. Um 13:15 Uhr wollte ein 66-jähriger Friedrichdorfer mit seinem Audi A1 von einem Grundstück aus auf die Köpperner Straße einfahren. Dabei übersah er einen bereits auf der Köpperner Straße fahrenden Honda Jazz, der von einer 37-jährigen Friedrichsdorferin gefahren wurde. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch keiner der Fahrzeugführer verletzt wurde. Der an den beteiligten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 2.250 Euro geschätzt, wobei der Audi des Unfallverursachers nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

6. Einfahrtsverbot missachtet

Friedrichsdorf, Cheshamer Straße / Am Viadukt, Montag, 10.12.2018, 15:20 Uhr

(vh) Eine gegen die Einbahnstraße fahrende Autofahrerin verursachte am Montagnachmittag einen Verkehrsunfall im Bereich einer Unterführung in Friedrichsdorf. Gegen 15:20 Uhr fuhren ein 64-jähriger Friedrichsdorfer mit seinem VW Passat und eine 36-jährige Friedrichsdorferin am Steuer eines Seat Alhambra in dieser Reihenfolge auf der Straße "Am Viadukt", von der sie in der Folge in die Cheshamer Straße abbogen und den Bereich der dortigen Unterführung in Richtung Lilienweg befuhren. Zeitgleich fuhr eine 39-jährige Frau aus Frankfurt mit ihrem Mercedes Benz, trotz entsprechender Beschilderung des Verbotes der Einfahrt, vom Lilienweg her verkehrswidrig in den Bereich der Unterführung ein. Der 64-Jährige VW-Fahrer bemerkte das ihm entgegenkommende Fahrzeug und bremste daraufhin stark ab, was die hinter ihm fahrende 36-Jährige zu spät bemerkte und mit ihrem Seat auf das Heck des VW auffuhr. Durch den Zusammenstoß wurde keine der beteiligten Personen verletzt. Der an den beiden Fahrzeugen, die weiterhin fahrbereit waren, entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

7. Beim Rangieren zusammengestoßen

Bad Homburg - Kirdorf, Stedter Weg, Montag, 10.12.2018, 17:55 Uhr

(vh) Ihrer Pflichten als Unfallbeteiligte folgend meldete sich eine Autofahrerin am späten Montagnachmittag bei der Polizei, was in heutigen Zeiten bei rund einem Drittel der Unfälle nicht der Fall ist, nachdem sie im Bereich von Bad Homburg-Kirdorf einen Unfall verursacht hatte. Gegen 17:55 Uhr fuhr eine 18-jährige Bad Homburgerin mit einem VW Golf auf dem Stedter Weg. Verkehrsbedingt musste sie mit ihrem Pkw rangieren, wobei die 18-Jährige mit ihrem Pkw gegen einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten BMW stieß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der auf insgesamt circa 3.000 Euro geschätzt wird. Da die 18-Jährige den Besitzer des beschädigten BMW nicht ausfindig machen konnte und sich gemäß der gesetzlichen Verpflichtungen verhalten wollte, meldete sie sich bei der Polizei.

8. Fußgängerin angefahren

Bad Homburg, Kaiser-Friedrich-Promenade / Höhe Einmündungsbereich der Ludwigstraße, Montag, 10.12.2018, 18:45 Uhr

(vh) Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Fußgängerin kam es am Montagabend in der Bad Homburger Innenstadt. Um 18:45 Uhr überquerte eine 51-jährige Bad Homburgerin, bei für sie zeigendem Grünlicht, die Kaiser-Friedrich-Promenade im Bereich einer Fußgängerampel und wollte weiter in Richtung des Kurparkes gehen. Dass zu dieser Zeit die für ihn geltende Ampel auf Rot stand, bemerkte ein auf der Kaiser-Friedrich-Promenade in Richtung Höhestraße fahrender 62-jähriger Mann aus dem Landkreis Tirschenreuth zu spät und erfasste mit seinem Volvo XC90 die Bad Homburgerin. Diese wurde infolge des Zusammenstoßes verletzt und musste zur Durchführung weiterer Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

9. Zwei Pkw beschädigt und geflüchtet

Oberursel - Stierstadt, Stierstadter Straße - Höhe Hausnummer 6, Montag, 10.12.2018, zwischen 20:00 Uhr und 21:40 Uhr

(vh) Nachdem er/sie am Montagabend im Oberurseler Stadtteil Stierstadt zwei andere Pkw beschädigt und dadurch einen Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro hervorgerufen hatte, flüchtete der/die Unfallverursacher(-in) vom Unfallort. Die Nutzer bzw. Besitzer eines Audi A 3 und eines Ford Transit hatten ihre Fahrzeuge am Montagabend am Fahrbahnrand der Stierstadter Straße ordnungsgemäß geparkt. Zwischen 20:00 Uhr und 21:40 Uhr wurden beide Fahrzeuge im Bereich ihrer jeweiligen Fahrerseite durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Vor Ort zurück blieb von diesem zumindest ein Spiegelglas sowie gelber Lackabrieb, dass beides als brauchbare Ansätze für die folgenden polizeilichen Ermittlungen dienlich ist.

Anrufe von Zeugen des Unfallgeschehens oder Hinweisgebern nimmt die Polizeistation in Oberursel unter der Rufnummer (06171) 6240-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle - KHK Hammann
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell