Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

10.12.2018 – 14:53

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der PD Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 10.12.2018

1. Einbrecher scheitern

Steinbach, Bornhohl, Sonntag, 09.12.2018, gegen 16:00 Uhr

(vh) Von einem Hausbewohner wurden am Sonntagnachmittag zwei Einbrecher in Steinbach in die Flucht geschlagen. Gegen 16:00 Uhr musste der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße "Bornhohl" feststellen, wie der Rollladen einer Terrassentür von außen nach oben geschoben wurde. Bei Nachschau sah der Steinbacher einen Mann, der sofort davonrannte, als er seine Entdeckung erkannte. Der Hausbewohner nahm unmittelbar die Verfolgung des in Richtung Bahnstraße flüchtenden Mannes, zu dem sich eine Frau hinzugesellt hatte, auf. Im Weiteren gerieten die beiden Flüchtigen außer Sicht. Sich anschließende polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos. Zur Beschreibung des Einbrecher-Duos ist bekannt, dass dessen männlicher Part zwischen 20 und 25 Jahren alt, von dicklicher Figur und circa 170 cm groß war. Bekleidet war er mit einer blau-schwarzen Jacke und schwarzen Jeans. Dessen dunkel angezogene Begleiterin, die bei der Tat mutmaßlich zunächst vor dem Haus gewartet hatte, wird im Alter von 35 bis 45 Jahren und mit schwarzen, gelockten Haaren beschrieben.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06081) 9208-0 zu melden.

2. Einbrecher hatten es auf Schmuck abgesehen

Oberursel, Vorstadt, zwischen Samstag, 08.12.2018, 19:30 Uhr und Sonntag, 09.12.2018, 09:20 Uhr

(vh) Unbekannte Täter hatten es in der Nacht zum Sonntag bei ihrem Einbruch in ein Geschäft in der Oberurseler Fußgängerzone auf den ausgestellten Schmuck abgesehen. Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu dem in der Straße "Vorstadt" gelegenen Laden. Im Innenbereich des Ladens durchsuchten sie mehrere Schränke und brachen eine Vitrine auf, aus der sie mehrere Schmuckstücke entnahmen und letztlich entwendeten. Der durch den Einbruch entstandene Sach- und Stehlgutschaden wird auf insgesamt über 3.000 Euro geschätzt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. Exhibitionist in Bad Homburg

Bad Homburg - Gonzenheim, Bahnhofsplatz, Freitag, 07.12.2018, gegen 23:20 Uhr

(vh) Eine unangenehme Begegnung erlebte eine Bad Homburgerin am Freitagabend im Bereich des Bad Homburger Bahnhofes, als sich ein junger Mann vor ihr entblößte. Gegen 23:20 Uhr befand sich eine Bad Homburgerin im Bahnhofsgebäude, wo ein unbekannter Mann auf sie zukam und sich anschließend in schamverletzender Weise zeigte, in dem er sich entblößte. Anschließend entfernte sich der Unbekannte in Richtung Innenstadt, wo er im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen nicht aufgegriffen werden konnte. Der Täter wird als circa 20 Jahre alt, circa 175 cm groß, mit kurzem schwarzem Haar und südländischer Erscheinung beschrieben. Bekleidet war der junge Mann mit einer schwarzen Jacke, die weiße Streifen aufwies, einer grauen Jogginghose und schwarzen Schuhen mit orange-farbenen Streifen.

Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern nimmt in diesem Fall das Jugendkommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegen.

4. Anhänger gestohlen

Bad Homburg - Ober-Erlenbach, Ahlweg, zwischen Mittwoch, 05.12.2018, 16:00 Uhr und Donnerstag, 06.12.2018, 07:00 Uhr

(vh) Einen Pkw-Anhänger im Wert von circa 2.000 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag im Bereich des Bad Homburger Stadtteiles Ober-Erlenbach. Eine Mitarbeiterin eines im Lahn-Dill-Kreis ansässigen Garten- und Landschaftsbaubetriebes hatte den Anhänger des Herstellers "Boeckmann", der das amtliche Kennzeichen LDK-V 432 trägt, am Mittwochnachmittag im Bereich des Ahlweges auf einem dortigen Parkplatz abgestellt. Am Donnerstagmorgen war der Anhänger, der mit einer Radklammer gegen Diebstahl gesichert war, verschwunden.

Die "AG PKW" der Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet etwaige Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 6240-0 zu melden.

5. Fahrzeug beschädigt

Bad Homburg, Kisseleffstraße - Bereich eines dortigen Parkhauses, Montag, 10.12.2018, zwischen 01:50 Uhr und 03:50 Uhr

(vh) Mutwillig beschädigten unbekannte Täter in der Nacht zum Montag einen im Bereich der Bad Homburger Kisseleffstraße abgestellten Pkw. Der aus Hanau stammende Besitzer eines schwarzen BMW X6 hatte diesen zwischen 01:50 Uhr und 03:50 Uhr innerhalb eines nahe des Paul-Ehrlich-Weges gelegenen Parkhauses abgestellt. Bei Rückkehr zu seinem Fahrzeug musste er feststellen, dass dieses im Bereich der Beifahrerseite einen frischen Schaden, in Form eines tiefgehenden Kratzers, aufwies. Der vorsätzlich herbeigeführte Schaden wird mit circa 3.000 Euro beziffert. Täterhinweise liegen derzeit noch nicht vor.

Anrufe von Zeugen oder Hinweisgebern nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegen.

6. Jugendliche beschädigen Fenster

Bad Homburg - Kirdorf, Gluckensteinweg, Samstag, 08.12.2018, gegen 05:30 Uhr

(vh) Mutmaßlich jugendlicher Übermut schlug sich am Samstagmorgen in einer Sachbeschädigung im Bad Homburger Stadtteil Kirdorf nieder. Gegen 05:30 Uhr wurde der Bewohner eines im Gluckensteinweg gelegenen Mehrfamilienhauses durch ein klirrendes Geräusch aufmerksam und stellte in der Folge eine Beschädigung an einem Fenster seiner Wohnung fest. Vor dem Gebäude bemerkte der Bewohner mehrere Jugendliche, die er in direktem Zusammenhang mit der Beschädigung sah. Bevor er allerdings vor dem Haus war, hatten sich die Jugendlichen bereits entfernt. Vermutlich im Zusammenhang mit der Beschädigung des Fensters, durch die ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro entstand, dürften zwei 14 bis 16 Jahre alte, circa 170 cm bis 175 cm große und schlanke Jungen stehen, die beide schwarze Hosen und jeweils einen schwarzen Kapuzenpulli trugen. Hauptsächlicher Unterschied zwischen den beiden Jugendlichen war deren Haarfarbe, wobei einer blonde und sein Begleiter schwarze Haare hatte.

Zeugen der Sachbeschädigungen oder Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

7. Kerze verursacht Brand

Oberursel, Ackergasse, Sonntag, 09.12.2018, gegen 11:25 Uhr

(vh) Zu einem Krankenhausaufenthalt einer Person führte am Sonntagvormittag ein Brandgeschehen in der Oberurseler Innenstadt. Zur Alarmierung der Oberurseler Feuerwehr und der Polizei kam es gegen 11:25 Uhr, nachdem ein Brand in einer Gaststätte in der Ackergasse gemeldet wurde. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war der Brand zwar bereits gelöscht, aber noch eine starke Rauchentwicklung wahrzunehmen. Wie sich herausstellte, war durch eine brennende Kerze ausgelöst Dekomaterial in Brand geraten. Ein Mitarbeiter hatte dies auch bemerkt und den Brand mit einem Eimer Wasser gelöscht. Infolge der durch den Brand hervorgerufenen starken Rauchentwicklung wurde der Mitarbeiter verletzt und musste zur weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf circa 600 Euro geschätzt.

Im Zusammenhang mit dem voran aufgeführten Brandfall weißt die Polizei darauf hin, dass Sie brennende Kerzen immer im Blick behalten sollten. Insbesondere zur Adventszeit, in der noch häufiger Kerzen - nicht nur an Adventskränzen und Weihnachtsbäumen - angezündet werden, wird um erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht gebeten.

8. Vorrang missachtet

Oberursel, Nassauer Straße / Adenauerallee, Sonntag, 09.12.2018, gegen 06:50 Uhr

(vh) In der Oberurseler Stadtmitte kam es am Sonntagmorgen nahe des Bahnhofes zu einem Verkehrsunfall, nachdem ein Autofahrer beim Abbiegen einen bevorrechtigten Pkw übersehen hatte. Gegen 06:50 Uhr fuhr eine 37-jährige Frau aus Königstein mit einem VW Golf auf der Adenauer Allee in Richtung Bahnhof. Aufgrund einer am nahegelegenen Bahnübergang Rotlicht zeigenden Ampel fuhr die 37-Jährige langsam mit ihrem Pkw an die Ampel heran. Zeitgleich wollte eine 48-jährige Frau aus Steinbach mit ihrem VW Golf von der Nassauer Straße aus auf die Adenauerallee einbiegen und übersah dabei den von rechts kommenden und bevorrechtigen Golf der Königsteinerin. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, die beide Fahrerinnen unverletzt überstanden. Der an den beiden weiter fahrbereiten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf circa 3.000 Euro geschätzt.

9. Pkw übersehen

Usingen - Eschbach, Michelbacher Straße / Wernborner Straße, Sonntag, 09.12.2018, gegen 11:20 Uhr

(vh) Da eine Autofahrerin am Sonntagmorgen einen Pkw erst zu spät sah, verursachte sie in der Ortsmitte von Usingen-Eschbach einen Unfall, infolge dessen letztlich ein Sachschaden in Höhe von circa 11.500 Euro entstand. Gegen 11:20 Uhr fuhr eine 78-jährige Frau aus Marburg mit ihrem Mercedes Benz auf der Wernborner Straße und wollte von dieser nachfolgend auf die Usinger / Michelbacher Straße einbiegen. Dabei sah sie aufgrund eines im Halteverbot geparkten und ihre Sicht einschränkenden Pkw erst zu spät einen von rechts auf der Michelbacher Straße heranfahrenden 5-er BMW, an dessen Steuer eine 21-jährige Bad Homburgerin saß. Es kam nachfolgend zum Zusammenstoß zwischen dem Mercedes Benz und dem BMW, infolge dessen beide Fahrzeug-Führerinnen unverletzt blieben. Aufgrund des Zusammenstoßes war der BMW der Bad Homburgerin letztlich nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

10. Zu spät gebremst

Bad Homburg, Hindenburgring / Höhe Einmündung des Bommersheimer Weges, Sonntag, 09.12.2018, gegen 13:25 Uhr

(vh) Ein Auffahrunfall ereignete sich am Sonntagmittag im Hindenburgring in Bad Homburg. Gegen 13:25 Uhr befuhren eine 44-jährige Bad Homburgerin mit ihrem Opel "Grandland" und ein 47-jähriger Mann aus Kronberg am Steuer eines 5-er BMW in dieser Reihenfolge den Hindenburgring in Richtung Urseler Straße. Aufgrund einer auf Rotlicht wechselnden Ampel bremste die Bad Homburgerin ihr Fahrzeug ab, was der 47-Jährige zu spät bemerkte und mit seinem BMW auf das Heck des Opels auffuhr. Beide Fahrzeug-Führer blieben infolge des Zusammenstoßes unverletzt. Der an ihren noch fahrbereiten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt circa 3.000 Euro geschätzt.

11. Unfall verursacht und geflüchtet

Grävenwiesbach, Industriestraße, Sonntag, 09.12.2018, gegen 17:45 Uhr

(vh) Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte eine am Sonntagabend in Grävenwiesbach stattgefundene Verkehrsunfallflucht geklärt werden. Gegen 17:20 Uhr bemerkte eine Zeugin einen auf der Industriestraße in Richtung Weilburger Straße fahrenden 1-er BMW. Dabei konnte sie sehen, wie der BMW nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen am rechten Rand geparkten Toyota Avensis fuhr. Unmittelbar folgend entfernte sich der BMW von der Unfallstelle. Durch die der Polizei mitgeteilten Beobachtungen der Zeugin konnten Beamte der Polizeistation Usingen nachfolgend einen 39-jährigen Usinger als Fahrer des geflüchteten BMW ermitteln. Dabei stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert oberhalb von 1 Promille, weshalb der Usinger die Beamten mit zur Dienststelle begleiten musste, wo es zur Durchführung einer ärztlichen Blutentnahme kam. Der an den beiden beteiligten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf circa 17.000 Euro geschätzt, wobei der Toyota aufgrund der starken Beschädigungen nicht mehr fahrbereit ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle - KHK Hammann
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen