Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Rostock mehr verpassen.

08.06.2020 – 10:51

Bundespolizeiinspektion Rostock

BPOL-HRO: Nach Sprung ins Gleis regungslos am Bahnhof Rostock

Rostock (ots)

Am 06.06.2020 gegen 13:45 Uhr hielt sich auf dem S-Bahnhaltepunkt Lütten Klein ein 34-jähriger Mann auf, der dort durch Sprünge ins Gleis und einen verwirrten Eindruck den weiteren Passanten auffiel. Anschließend setzte er sich in die S-Bahn Richtung Rostock Hauptbahnhof und stieg dort aus. Die eingesetzte Streife der Bundespolizeiinspektion Rostock fand ihn dann liegend und regungslos am Bahnsteig 2 des Hauptbahnhofes. Am Kopf war er offensichtlich verletzt und hatte eine blutende Platzwunde über der linken Augenbraue. Der hinzugerufene Notarzt stellte einen Atemalkoholwert von 2,91 Promille fest. Er wurde ins Klinikum eingeliefert. Zu einer Beeinträchtigung des Bahnverkehrs kam es nicht. Gegen den Mann wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des unbefugten Aufenthaltes im Gleisbereich aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 1003
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock