PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Flensburg mehr verpassen.

01.02.2021 – 11:57

Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Reisende bepöbelt; gesuchter Georgier verhaftet, Drogen sichergestellt

Neumünster (ots)

Samstagmorgen gegen 06.45 Uhr wurden Bundespolizisten auf einen Mann aufmerksam, der Reisende im Bahnhof Neumünster bepöbelte. Nach Identitätsfeststellung erhielt der 38-jährige Bulgare einen Platzverweis für den Bahnhof. Gegen ihn lagen drei Aufenthaltsermittlungen vor.

Nur kurze Zeit später der nächste Einsatz: Eine Zugbegleiterin bat um polizeiliche Unterstützung. Zwei Reisende waren ohne gültige Fahrkarten angetroffen worden. Die beiden Männer wurden mit zur Dienststelle genommen. Dort stellte sich heraus, dass gegen einen 41-jährigen Georgier ein Haftbefehl vorlag Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Erschleichen von Leistungen Er wurde verhaftet und ihm die Gelegenheit gegeben, die Geldstrafe in Höhe von 300,- Euro zu begleichen. Da er dies nicht konnte wurde er in die JVA eingeliefert.

Samstagabend wurde bei der Kontrolle eines 16-Jährigen in der Jackentasche drei Gramm Cannabis gefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt und er muss mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg