PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

30.11.2021 – 12:13

Polizei Dortmund

POL-DO: 18-Jähriger in Dortmund-Bövinghausen angegriffen und schwer verletzt - Zeugen gesucht

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1299

Ein 18-jähriger Dortmunder ist am Montagabend (29. November) auf der Provinzialstraße in Dortmund-Bövinghausen von einem unbekannten Täter angegriffen und schwer verletzt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Der 18-Jährige war seinen ersten Angaben zufolge gegen 17.45 Uhr zu Fuß in der Nähe der Kreuzung mit der Bövinghauser Straße unterwegs. Im Umfeld eines dortigen Kiosks sprachen ihn zwei unbekannte Männer an. Es kam zu verbalen Provokationen, woraufhin einer der beiden Unbekannten den Dortmunder plötzlich mit einer Stichwaffe angriff. Der 18-Jährige versuchte noch den Angriff abzuwehren, wurde aber schwer verletzt.

Die beiden Männer flüchteten anschließend in Richtung Bövinghauser Straße. Auf dem Weg stieß demnach noch eine dritte Person dazu.

Ein Rettungswagen brachte den 18-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tat und/oder die Täter beobachtet haben. Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: ca. 19 bis 20 Jahre alt, ca. 185 bis 190 cm groß, schlank, dunkle lockige Haare, trug eine medizinische Maske, eine Daunenjacke mit Fellrand an der Kapuze und eine Cap.

2. Täter: ca. 19 bis 20 Jahre alt, ca. 175 bis 185 cm groß, trug einen dunklen Mantel

3. Täter (der später dazu stieß): ca. 170 bis 175 cm groß, trug eine schwarze Jacke

Zeugenhinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Kupferschmidt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund