PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

20.10.2021 – 12:19

Polizei Dortmund

POL-DO: Mehrere Verletzte und vier beschädigte Fahrzeuge bei Verkehrsunfall in Körne - Ersthelfer werden angepöbelt

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.:1124

Bei einem Verkehrsunfall in der heutigen Nacht (20.10.2021) sind drei Personen verletzt worden - eine davon schwer. Bei der anschließenden Unfallaufnahme ergaben sich bei einem Fahrer und dessen Beifahrer Hinweise auf Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum.

Ersten Ermittlungen zufolge befuhr ein 31-Jähriger aus Dortmund gegen 1.45 Uhr mit zwei weiteren Personen die Alte Straße in südliche Richtung. Im Einmündungsbereich Alte Straße/Wormsstraße kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Fahrzeug eines 29-jährigen Dortmunders. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zwei geparkte Fahrzeuge sowie eine Hauswand und ein Tor beschädigt.

Bei dem Unfall wurde der 31-Jährige und sein Beifahrer (40, aus Dortmund) leicht und eine Mitfahrerin schwer verletzt. Augenscheinlich war die 28-jährige Dortmunderin nicht angeschnallt und wurde durch die Wucht des Aufpralls beinah aus dem Auto geschleudert. Ebenfalls leichte Verletzungen erlitt der 29-Jährige.

Hinzugeeilte Ersthelfer beabsichtigten die Verletzten zu versorgen. Daraufhin pöbelte der 40-jährige Dortmunder die Helfer an und verhinderte mit seinem Verhalten Erste-Hilfe-Maßnahmen. Erst nachdem die Polizisten ihn mit Handfesseln in den Streifenwagen gesetzt hatten, kehrte Ruhe an der Unfallstelle ein.

Ein vor Ort durchgeführter Alkohol- und Drogenvortest fiel bei dem 40-jährigen Dortmunder positiv aus. Bei dem 31-Jährigen konnten die Beamten eindeutigen Alkoholgeruch wahrnehmen - er lehnte einen freiwilligen Test vor Ort ab.

Ob der 31-Jährige oder der 40-Jährige zum Unfallzeitpunkt Fahrer war, ist derzeit noch unklar. Beiden wurde eine Blutprobe auf der Polizeiwache durch einen hinzugerufenen Arzt entnommen.

Ein Rettungswagen brachte die 28-Jährige sowie den 29-Jährigen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf über 60.000 Euro.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Carina Peschel
Telefon: 0231-132-1024
E-Mail: Carina.Peschel@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund