Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

14.06.2020 – 13:22

Polizei Dortmund

POL-DO: Vor 20 Jahren im Dienst getötet - Gedenkfeier am Polizeipräsidium zur Erinnerung an die verstorbenen Kollegen

POL-DO: Vor 20 Jahren im Dienst getötet - Gedenkfeier am Polizeipräsidium zur Erinnerung an die verstorbenen Kollegen
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Dortmund-Lfd.Nr.:0608

Anlässlich des 20-jährigen Gedenkens an die im Dienst getötete Kollegin Ivonne Hachtkemper sowie die Kollegen Thomas Goretzky und Matthias Larisch von Woitowitz hat am Sonntag (14.6.) vor dem Dortmunder Polizeipräsidium eine Gedenkfeier stattgefunden. Mit der Niederlegung eines Blumenschmucks, einer Schweigeminute und der Enthüllung einer Gedenktafel erinnerten die Teilnehmenden in dem Zuge an die drei und an alle im Dienst getöteten Beamtinnen und Beamten des PP Dortmund.

Bei einer Verkehrskontrolle am 14. Juni 2000 tötete ein Rechtsextremist den Polizisten Thomas Goretzky und verletzte dessen Kollegin Nicole Hartmann schwer. Im Rahmen der anschließenden Fahndung erschoss der Flüchtige die Beamtin Ivonne Hachtkemper und ihren Kollegen Matthias Larisch von Woitowitz, beide Angehörige des PP Recklinghausen. Noch am gleichen Tag nahm sich der Täter schließlich selbst das Leben.

"Der 14. Juni 2000 ist ein Datum, das untrennbar mit dem PP Dortmund verbunden ist. Diese schreckliche Tat erschüttert uns auch 20 Jahre nach dem Geschehen und macht tief betroffen. Sie vergegenwärtigt uns aber auch die Gefahren im täglichen Polizeidienst - damals wie heute. Die Verbrechen dieses Rechtsextremisten erscheinen wie ein Symbol für Hass und Gewalt. Sie mahnen zur Wachsamkeit und bekräftigen uns darin, auch weiterhin unentwegt den Kampf gegen Extremismus jeder Art fortzuführen", so Polizeipräsident Gregor Lange im Rahmen der Gedenkfeier. "Die im Dienst getöteten Polizeibeamtinnen und -beamten werden uns immer in Erinnerung bleiben. Insbesondere ihren Hinterbliebenen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme."

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Torsten Sziesze
Telefon: 0231/132-1030
E-Mail: torsten.sziesze@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund