Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

25.04.2019 – 15:55

Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei nimmt mutmaßlichen Wohnungseinbrecher in der Dortmunder Innenstadt fest

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0458

In der Dortmunder Innenstadt haben Beamte der Polizei Dortmund am Mittwochabend (24. April) einen mutmaßlichen Wohnungseinbrecher festgenommen. Ein Hausbewohner hatte ihn in seinem Haus auf frischer Tat ertappt.

Der Bewohner war gegen 21.50 Uhr in sein Haus an der Harnackstraße zurückgekehrt. Dort bemerkte er sofort eine ungewöhnliche Unordnung. Kurz danach traf er auf einen unbekannten Mann, der beim Erblicken des Zeugen zu flüchten versuchte. Weil der Dortmunder ihn aufhalten wollte, kam es zu einer kurzen Rangelei. Es gelang dem Einbrecher, der sich offenbar über die Terrassentür Zugang zu dem Haus verschafft hatte, schließlich zu entkommen.

Im Rahmen der Fahndung trafen die sofort alarmierten Polizisten im Bereich der Hohen Straße/Mittelstraße auf einen Mann, deren Äußeres genau zu der Beschreibung des Hausbewohners passte. Nach der Aufforderung der Beamten stehen zu bleiben, versuchte dieser zu flüchten und lief über die Kreuzstraße, die Weißbachstraße und die Schillingstraße davon. Während seiner Flucht ließ er mehrere Gegenstände fallen. In der Schillingstraße konnten die Polizisten den Tatverdächtigen schließlich stellen und festnehmen. Der 35-jährige Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland machte bei seiner ersten Befragung keine Angaben. Als verräterisch stellten sich jedoch die abgeworfenen Gegenstände heraus. Denn hierbei handelte es sich um mehrere Schmuckstücke, die dem Wohnungseinbruch zugeordnet werden konnten.

Die Beamten brachten den Tatverdächtigen ins Polizeigewahrsam. Er wird noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

Die ersten Ermittlungen haben Hinweise darauf ergeben, dass der 35-Jährige möglicherweise nicht alleine gehandelt hat. Aus diesem Grund sucht die Polizei weitere Zeugen, die eine weitere verdächtige Person im Bereich des Tatortes (nahe der Einmündung zur Hopfenstraße) gesehen haben. Hinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung