Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060804 - 831 Frankfurt-Dornbusch: Versuchter Raub

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 4. August 2006, gegen 04.35 Uhr war ein 39-jähriger Frankfurter mit der U-Bahn aus Richtung Weißer Stein in Richtung der Stadtmitte unterwegs. Bis zur Station Fritz-Tarnow-Straße befand er sich alleine im Abteil. Erst hier stiegen vier Fahrgäste zu. Bei diesen handelte es sich um junge Männer, die offensichtlich stark angetrunken waren und herumpöbelten.

    Schließlich forderten sie den 39-Jährigen auf, ihnen sein Geld zu übergeben. Als dieser sich weigerte, schlugen und traten sie auf ihn ein. Außerdem schütteten sie den Inhalt einer Bierflasche über ihm aus. Ohne Beute verließen die Unbekannten an der Haltestelle Miquel-/Adickesallee die U-Bahn in unbekannter Richtung. Der Geschädigte begab sich zunächst nach Hause und erstattete dann beim 12. Polizeirevier Anzeige. Nach eigenen Angaben wollte er später wegen seiner Schmerzen einen Arzt aufsuchen.

    Die Täter waren zwischen 16 und 18 Jahren alt. Bei dem Haupttäter handelt es sich vermutlich um einen Türken mit dunklen, kurzen Haaren, einer kräftigen Statur und einer Größe von etwa 183 cm. Einer der Mittäter trug rechts einen Unterarmgips, hatte blonde, kurze Haare, vermutlich Deutscher oder Osteuropäer. War etwa 170 cm groß und von normaler Gestalt. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: