Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Mit dem Säbel hantiert - Widerstand geleistet Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Mit einem Säbel bedrohte ein 57 Jahre alter Mann aus Kerpen gestern Abend Passanten und Polizeibeamte in Kerpen auf der Naumburger Straße.

    Der 57-jährige war gestern Abend gegen 23.10 Uhr auf einem Fußweg zwischen dem Berliner Ring und der Naumburger Straße mit seinem Säbel aufgetaucht. Dort pöbelte er säbelschwingend einige Passanten an, die daraufhin die Polizei verständigten. Als die Polizisten wenige Minuten später eintrafen, wirbelte der 57-jährige mit dem Säbel herum. Der Aufforderung, den Säbel abzulegen, kam der Mann nicht nach, sondern ging auf die Polizisten zu. Als die Beamten mit dem Einsatz des Diensthundes "Falko" drohten, der die Androhung mit lautem Bellen unterstützte, war der 57-jährige für einen Moment abgelenkt. Die Polizeibeamten nutzten die Gelegenheit und überwältigten ihn. Er wurde in Gewahrsam genommen. Da er vermutlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde eine Blutprobe entnommen. Im Polizeigewahrsam klagte der 57-jährige über Schmerzen von einer vorausgegangenen Operation. Ein Krankenwagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 57-jährige verletzte vor dem Eintreffen der Polizei einen 17 Jahre alten Passanten leicht.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon: 02233/ 52-4220
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: