Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 26.Okt. 2003

    Frankfurt (ots) - 031026 – 01010 Ostend: Verkehrsunfallflucht

Am 26.10.2003, gegen 03.10 Uhr fiel einer Zivilstreife in der Hanauer LandstraĂźe/SonnemannstraĂźe ein Pkw auf, als er die dortige Ampel bei Rotlicht missachtete und die Kreuzung ĂĽberquerte. Die Beamten schalteten Blaulicht ein und fuhren dem Wagen hinterher. In Höhe der WindeckstraĂźe konnte das Fahrzeug gestoppt werden. Nachdem die beiden Beamten das Fahrzeug verlassen und auch den Fahrer angesprochen hatten, legte dieser einen Gang ein und flĂĽchtete. Dabei umfuhr er den schräg vor ihm stehenden zivilen Streifenwagen und streifte bei Abbiegen in die WindeckstraĂźe einen dort ordnungsgemäß geparkten Pkw. Der flĂĽchtige Pkw fuhr in die Hanauer LandstraĂźe. In Höhe Haus Nummer 81 ĂĽberquerte er die StraĂźenbahngleise und prallte entgegengesetzt der Fahrtrichtung gegen einen Mast. Der Fahrer, ein 28-jähriger Inder und sein Beifahrer (Alter im Moment nicht bekannt) konnten nun festgenommen werden. Beide Männer standen offensichtlich unter Alkoholeinfluss.  Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der FĂĽhrerschein einbehalten. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Beschuldigten wurden nach ihrer Vernehmung wieder entlassen. (Franz Winkler)

031026 – 01011 Bergen-Enkheim: Verkehrsunfall

Ein 40-jähriger Mann aus Hanau befuhr am 26.10.2003, gegen 01.10 Uhr mit seinem Lkw-Abschleppwagen die Borsigallee in Richtung Am Erlenbruch. In Höhe des U-Bahnüberganges berührte er mit seinem nicht eingefahrenen Abschleppkran den Fahrleitungsdraht der U-Bahn. Der Fahrleitungsdraht wurde auf einer Länge von etwa 300 Meter abgerissen und lag lose, unter Strom stehend, auf der Fahrbahn. Durch die Feuerwehr und Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe wurden Sicherungsmaßnahmen getroffen. Die Reparaturarbeiten dauern voraussichtlich bis Montag. Während dieser Zeit ist kein U-Bahnbetrieb zwischen Eissporthalle und Enkheim möglich. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. (Franz Winkler)

031026 – 01012  Nied: „Einbrecher“ auf frischer Tat geschnappt

Am 26.10.2003, gegen 00.40 Uhr ging beim Polizeinotruf die Meldung ein, dass sich in der Werner-Bockelmann-Straße mit einer Bohrmaschine, an einer Gaststätte, zu schaffen machen. Mehrere Funkwagen fuhren nach dort und umstellten verdeckt das Gebäude. Auch die Beamten nahmen mehrfach Bohr- und Klopfgeräusche wahr. Nun erfolgte der Zugriff. Hier konnten drei Männer gestellt und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Jetzt stellte sich heraus, dass es sich bei den Personen um die Inhaber der Gaststätte handelte. Nach ihren Angaben hatten sie den Schlüssel zum Lokal nicht bei sich und verzichteten aus Kostengründen auf einen Schlüsseldienst. Die Bohrmaschine, samt Strom und Verlängerungskabel hatten sie sich die Männer in einem nahe gelegenen Café geliehen. (Franz Winkler)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

RĂĽckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110

Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: