Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

02.06.2020 – 14:07

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 200602 - 0532 Frankfurt-Innenstadt: Bei Streit mit Messer verletzt

Frankfurt (ots)

(ne) Am späten Sonntagabend kam es an einem Kiosk in der Allerheiligenstraße zu einem Streit wegen zu lauter Musik, bei dem ein 25-Jähriger zunächst geschlagen und am Ende mit einem Messer verletzt wurde.

Gegen Mitternacht hielten sich einige Gäste im Außenbereich des Kiosks auf. Einer der Anwesenden hörte mit seiner Bluetooth Musikbox laute Musik, was unter anderem den Kioskbesitzer störte. Es entbrannte eine aufgeheizte Diskussion zwischen den Anwesenden, die der 25-Jährige versuchte zu schlichten. Schließlich bekam er plötzlich einen Schlag ins Gesicht. Anschließend schlugen weitere Personen auf ihn ein. Der 25-Jährige flüchtete und bemerkte erst jetzt eine Stichverletzung in seinem Bauch. Er begab sich selbstständig sofort in ein Krankenhaus, wo er medizinisch behandelt und stationär aufgenommen wurde.

Einer ersten Begutachtung zufolge war die Verletzung lebensgefährlich. Die Polizei leitete daher ein Verfahren wegen des versuchten Totschlags ein. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell