Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

02.04.2019 – 17:17

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190402 - 369 Frankfurt-BAB 661: Unbekannter ergreift nach Unfall Flucht

Frankfurt (ots)

(em) Heute Vormittag (02.04.2019) kam es auf der A661 zwischen den Anschlussstellen Frankfurt-Ost und Offenbach-Kaiserlei in Fahrtrichtung Egelsbach zu einem Verkehrsunfall. Dabei liefen etwa 400 Liter Diesel eines Lkw aus. Der Unfallverursacher ergriff die Flucht. Die Frankfurter Polizei ermittelt mit Hochdruck.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren ein 50-jähriger Smart-Fahrer sowie ein 52-jähriger VW-Fahrer gegen 09.00 Uhr auf der rechten Fahrbahn der A661 unterwegs. Zeitgleich hielt ein unbekannter Autofahrer auf dem Seitenstreifen an und öffnete unvermittelt seine Fahrertür, so dass der Smart sowie VW bremsen und nach links ausweichen mussten. Dabei fuhr der VW auf den Smart auf. Dies führte dazu, dass der Smart ins Schleudern kam und seitlich gegen einen links neben ihm fahrenden Lkw prallte. Dadurch wurde der Tank des Lastwagens aufgerissen und etwa 400 Liter Diesel flossen auf die Fahrbahn. Zwischenzeitlich hatte der mutmaßliche Unfallverursacher seine Fahrt fortgesetzt.

Der 52-jährige VW-Fahrer, der 50-jährige Smart-Fahrer sowie der 21-jährige Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.

Die Ermittlungen im Hinblick auf die konkrete Unfallursache sowie den flüchtigen Unfallverursacher dauern an.

In der Zeit von circa 09.00 Uhr bis 14.30 Uhr musste die Fahrbahn aufgrund von Aufräum- und Bergungsarbeiten teilweise gesperrt werden. Dadurch kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell