Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 11.01.2001

    Frankfurt (ots) - 010111 - 0049  Innenstadt: Banküberfall

    Heute gegen 17.40 Uhr betrat ein bisher unbekannter mit einer Wollmütze maskierter Mann die Geschäftsräume der Frankfurter Volksbank in der Börsenstraße und forderte unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe vom Kassierer Geld. Ihm wurde ein Geldbetrag von etwa 6.000,-DM übergeben, worauf der Mann in Richtung U-Bahnabgang flüchtete. Kurz darauf löste bei dem Geld ein Sicherheitsmechanismus aus, was Teile seiner Kleidung und des Geldes rot färbte. Der Täter warf nun die eingefärbten Kleidungsstücke (Mütze, Handschuhe, Jacke) weg und flüchtete in unbekannte Richtung. Kurze Zeit später wurde er von Zeugen in einer Toilette im U-Bahnbereich dabei beobachtet, wie er versuchte, Farbanhaftungen abzuwaschen. Eine sofort ausgelöste Fahndung verlief bisher ohne Erfolg. Der Täter wird wie folgt beschrieben:     Ca. 175 cm groß, etwa 25 Jahre alt. Er trug bei der Tat eine dunkle Jacke (evtl. Trainingsjacke) und eine dunkle Wollmütze.

    Hinweise auf diese Person bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel. 069/755 5120 oder 755 5050. (Franz Winkler)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: