PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

27.07.2021 – 16:07

PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-RTK: Unsittliches Verhalten führt zu Festnahme +++ Unfall auf Bundesstraße

Bad Schwalbach (ots)

1. Mann entblößt sich und wird festgenommen, Taunusstein-Hahn, Lessingstraße, Montag, 26.07.2021, 22:00 Uhr

(fh)Gestern Abend führte das schamlose Verhalten eines 25-Jährigen in Taunusstein-Hahn zu einem größeren Polizeieinsatz und endete in seiner Festnahme. Gegen 22:00 Uhr kontaktierten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Lessingstraße die Polizei und schilderten, dass sich ein augenscheinlich betrunkener Bewohner mehrfach vor einer 17-Jährigen entblößt habe, indem er seine Hose herunterzog. Weiterhin soll die Jugendliche mehrfach beleidigt worden sein. Der Mann konnte bis zum Eintreffen der Polizei durch Anwohner festgehalten werden. Als die herbeigeeilten Streifen eintrafen, konnte der junge Mann festgenommen werden. Hierbei bestätigte sich, dass er erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der 25-Jährige wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in Gewahrsam genommen und muss sich nun in entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten.

2. Stau nach Unfall auf Bundesstraße, Eltville, Bundesstraße 42, Montag, 26.07.2021, 08:15 Uhr

(fh)Am Montagmorgen führte ein Unfall auf der Bundesstraße 42 bei Eltville zu einer Verkehrsbeeinträchtigung in Form eines Rückstaus. Gegen 08:15 Uhr ereignete sich der Unfall auf der B42 in Fahrtrichtung Rüdesheim in Höhe Eltville-Martinsthal. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 48-jähriger mit seinem Renault aus ungeklärter Ursache auf den VW Polo einer 23-Jährigen auf, sodass der Polo daraufhin gegen die linksseitige Schutzplanke stieß. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Da der VW infolge des Unfalls nicht mehr fahrbereit war, musste dieser durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Aufgrund der Unfallaufnahme und der Abschleppmaßnahmen kam es zu einem Rückstau.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen