PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

20.09.2021 – 12:05

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 20.09.21

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Unfall beim Einparken

Auf dem Wanderparkplatz in Meinhard-Hitzelrode ereignete sich gestern Nachmittag ein Unfall beim Einparken. Gegen 17:00 Uhr touchierte eine 19-Jährige aus der Gemeinde Meinhard mit ihrem Pkw einen geparkten Pkw BMW, wodurch ein Sachschaden von ca. 1300 EUR entstand.

Von Fahrbahn abgekommen

Um 13:15 Uhr befuhr ein 35-Jähriger aus Düsseldorf mit seinem Motorrad die L 3300 von Oberdünzebach in Richtung Weißenborn. Dabei verlor er in der Gemarkung von Weißenborn in einer Rechtskurve - aufgrund einer Flüssigkeit auf der Fahrbahn - die Kontrolle über das Krad und stürzte. Fahrer und Motorrad rutschten über die Fahrbahn in den Graben, wobei der 35-Jährige unverletzt blieb. Am Krad entstand ein Sachschaden von ca. 1200 EUR. Hinweise auf den Verursacher der Straßenverschmutzung unter 05651/9250.

Wildunfall

Um 02:24 Uhr kam es vergangene Nacht auf der K 49 zwischen Völkershausen und Weißenborn zu einem Wildunfall, bei dem ein Reh von dem Fahrzeug eines 63-Jährigen aus Wanfried erfasst wurde. Das Reh überlebte den Aufprall nicht. Sachschaden: ca. 700 EUR.

Hakenkreuz auf Garage gesprüht

Zwischen dem 18.09.21, 16:00 Uhr und dem 19.09.21, 13:10 Uhr wurde im Jasminweg in Eschwege auf der Längsseite einer Garage ein Hakenkreuz in schwarzer Farbe aufgesprüht. Der Sachschaden wird mit ca. 200 EUR angegeben. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet und bittet um Hinweise unter 05651/9250.

Polizei Sontra

Unfallflucht

Am gestrigen Sonntagmittag wurde eine Unfallflucht gemeldet. Demnach befuhr ein noch unbekannter und flüchtiger Verkehrsteilnehmer die K 24 von Grandenborn in Richtung Röhrda. Kurz vor dem Friedhof Röhrda kam das Fahrzeug in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei wurde auch ein Verkehrsschild umgefahren. Anschließend flüchtete der Verursacher vermutlich in Richtung Röhrda. Hinweise: 05653/97660.

Reh ausgewichen

Um 15:45 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 61-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Ringgau die L 3423 von Holzhausen kommend in Richtung Altefeld. Als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief, wich der Fahrer dem Tier aus und kam dadurch mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab. Dabei wurde ein Leitpfosten umgefahren. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Polizei Witzenhausen

Jägerzaun beschädigt

Ein 56-Jähriger aus Kassel stellte sein Fahrzeug (Klein-Lkw) im Sommerweg in Witzenhausen-Dohrenbach ab. Da offensichtlich die Handbremse nicht angezogen war, setzte sich das Fahrzeug vergangene Nacht, um 00:23 Uhr, rückwärts auf der abschüssigen Straße in Bewegung und durchbrach einen Jägerzaun bevor es dann im dahinterliegenden Garten zum Stehen kam. Während am Jägerzaun Sachschaden entstand, war der Klein-Lkw augenscheinlich unbeschädigt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege