PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

04.12.2020 – 09:39

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht 04.12.2020

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfallflucht; Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstagabend gegen 21.25 Uhr war ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der Hauptstraße in Meinhard Jestädt in Fahrtrichtung Niederhone unterwegs und kam dann offenbar im Bereich der scharfen Linkskurve in Richtung Ortsausgang nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein "Grußschild" der Gemeinde Meinhard. Anschließend flüchtete der Verursacher. Durch Zeugen konnte offenbar das Teilkennzeichen ESW-KL abgelesen werden, welches nach ersten Ermittlungen zu einem 5-er BMW älteren Baujahrs stammen könnte. Der Schaden an dem Schild, bei dem es sich um einen massiven Holzbauch mit Ziegeldach handelt, wird auf 1000 Euro beziffert. Das verursachende Fahrzeug dürfte im Frontbereich nicht unerheblich sein. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Geldbörsendiebstahl; Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Eschwege hat eine Anzeige wegen Diebstahls einer Geldbörse aufgenommen, die einer 55-jährigen Frau aus Eschwege am Dienstag zwischen 09.00 Uhr und 09.15 Uhr in der evangelischen Familienbildungsstätte in Eschwege geklaut wurde. Die Frau hatte ihre Geldbörse, eine rote Damengeldbörse aus Leder, in einer geschlossenen Handtasche in ihrem Büro im Erdgeschoss deponiert. Als die Frau ihr Büro kurzzeitig unbeaufsichtigt gelassen hatte, verschafften sich die unbekannten Täter offenbar Zutritt zu dem unverschlossenen Büro und entnahmen die Geldbörse aus der Handtasche. Darin enthalten waren u.a. ein Führerschein, ein vorläufiger Personalausweis, Kreditkarten, Bargeld sowie die Krankenkassenkarte und diverse Kundenkarten. Der Schaden wird auf insgesamt 110 Euro beziffert. Kurz zuvor waren der Geschädigten noch zwei fremde Frauen im Flur, im unmittelbaren Bereich zu ihrem Büro, aufgefallen, die später aber nicht mehr anzutreffen waren. Diese können wie folgt beschrieben werden:

1.	ca. 30-35 Jahre alt; zierliche Figur, dunkelbraunes, 
schulterlanges Haar; bekleidet mit türkisfarbenen Wollmantel, 
hellbeiger Mütze u. hellbeigem Schal
2.	ca. 30-35 Jahre alt; etwa kräftigere Statur; schwarze Haare; 
bekleidet mit anthrazitfarbenen Wollmantel 

Hinweise zu dem Diebstahl bzw. zu den beiden Frauen nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Polizei Sontra

Wildunfall

Mit einem Fuchs kollidierte am Donnerstagabend um 19.20 Uhr ein 36-jähriger Autofahrer aus Bebra. Der Mann war auf der B 27 von Berneburg in Richtung Sontra unterwegs, als das Tier unvermittelt die Fahrbahn überquerte. Das Tier entfernte sich nach der Kollision von der Unfallstelle, am Auto des Mannes entstand ein Schaden von 1000 Euro.

Kurierfahrer streift Wohnhaus

Gegen 18.00 Uhr hat ein 20-jähriger Kurierfahrer aus Felsberg in der Brunnenstraße in Datterode aus Unachtsamkeit eine Hauswand gestreift, als er nach einer Paketzustellung rückwärts ausparken wollte. Sowohl an der Hauswand als auch an dem Kurierfahrzeug entstand leichter Sachschaden, der insgesamt auf 350 Euro beziffert wird.

Polizei Hessisch Lichtenau

Lkw richtet bei der Einfahrt in Tiefgarage Schäden an und flüchtet; Verursacher ermittelt

Am Donnerstagmittag gegen 12.05 Uhr hat ein 63-jähriger Lkw-Fahrer aus Sundern (Sauerland) in der Heinrichstraße in Hessisch Lichtenau beim Durchfahren der Unterführung des Steinweg-Centers an der Decke den Anfahrschutz und mehrere Lampen beschädigt. Anschließend ist der Lkw davongefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Durch Zeugen konnte das Kennzeichen noch abgelesen werden, was letztlich zur Ermittlung des verantwortlichen Fahrers führte, gegen den die Beamten nun wegen Unfallflucht ermitteln.

Diebe klauen Tabak im Wert von knapp 40 Euro; Polizei sucht Zeugen

Bereits am Freitag, dem 27. November, haben Unbekannte in einer Tankstelle in der Kasseler Straße in Großalmerode lange Finger gemacht. Wie sich im Nachgang herausstellte, hatten an dem besagten Abend zwei Männer gegen 20.50 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle betreten. Während einer der Männer der Kassiererin mehrere Leergutflaschen gab, nutzte der andere Mann diesen Moment, um sich ein größeres Päckchen Tabak im Wert von ca. 40 Euro zu nehmen und einzustecken. Nachdem die Leergutrücknahme durch die Kassiererin erfolgt war, zogen die beiden Männer wieder ab. Der Diebstahl fiel erst ein paar Tage später auf. Beschreibungen zu den Personen liegen aktuell nicht vor. Hinweise an die Polizei in Hessisch Lichtenau unter der Nummer 05602/9393-0.

16-Jähriger klaut Fahrrad und wird kurz darauf festgenommen

Am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr hat ein aus Kassel stammender 16-Jähriger in Hessisch Lichtenau an der Straßenbahnhaltestelle Leipziger Straße ein Fahrrad geknackt. Anschließend stieg der junge Mann mit dem Rad in die Straßenbahn und wollte sich nach Kassel absetzen. Da der Diebstahl durch Zeugen beobachtet worden war, währte der Diebstahl aber nur kurz. Die Beamten der Kasseler Polizei warteten nämlich schon an der Haltestelle Papierfabrik und konnten den 16-Jährigen Fahrraddieb dort festnehmen. Das Fahrrad wurde ebenfalls sichergestellt. Gegen den Jugendlichen wird nun wegen Fahrraddiebstahl ermittelt.

Polizei Witzenhausen

38-jähriger Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss

Einer Streife der Polizei Witzenhausen ist am späten Donnerstagabend gegen 23.50 Uhr im Bereich der Werrabrücke in Witzenhausen ein Fahrradfahrer aufgefallen, der unter Alkoholeinfluss zu stehen schien. Die Streife kontrollierte den Mann, bei dem es sich um einen 38-Jährigen aus Witzenhausen handelt und führte im Rahmen der Kontrolle einen Atemalkoholtest durch, der den Beamten schließlich Gewissheit verschaffte. Der Test ergab einen Wert von 1,75 Promille. Kurze Zeit später fiel ein erneut durchgeführter Test auf Wunsch des Mannes mit 1,98 Promille sogar noch höher aus. Der 38-Jährige musste sich daraufhin einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit Straßenverkehr ermittelt.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege