PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

26.08.2020 – 11:08

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 26.08.20

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 13:17 Uhr befuhr gestern Mittag ein 68-Jähriger aus Dörentrup mit einem Sattelzug die Kirchgasse in der Ortslage von Waldkappel in Richtung der Leipziger Straße. Beim Abbiegen in die Leipziger Straße beschädigte der Auflieger ein in der Kirchgasse am Fahrbahnrand geparkten Opel Astra. Schaden: ca. 4500 EUR.

In der Allendorfer Straße in Eschwege-Niddawitzhausen kam gestern Morgen, um 09:59 Uhr, ein 68-Jähriger aus Sontra mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr dabei die dort aufgestellten Bauzäune einer Firma. Insgesamt wurden vier der Bauzäune überfahren. Schaden: ca. 3000 EUR.

Mit einem Reh kollidierte heute früh, um 05:30 Uhr, ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Waldkappel, der auf der B 7 zwischen Hasselbach und Küchen unterwegs war. Das Fahrzeug wurde dadurch im Frontbericht beschädigt. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

Sachbeschädigungen

Unbekannte haben zwischen dem 28.07.20 und dem 25.08.20 zwei der zwischen dem Sportplatz Niederhone und dem ehemaligen Bahnhof "Eschwege-West" aufgestellte Konfirmanden-Holztafeln aus dem Boden gerissen und in die Wehre geworfen. Bei den Tafeln handelt es sich um zwei Jahrgangsschilder aus Holz, die traditionell durch ehemalige Konfirmanden im Bereich "Im Butzenhofen" aufgestellt werden. Schaden: 200 EUR.

In der Nacht vom 24./25.08.20 haben unbekannte Täter die Fensterscheibe des Tabak-Shops in der Heubergstraße in Eschwege beschädigt. Die Scheibe zerbrach dabei nicht, jedoch waren kreisförmige Risse festzustellen. Der Schaden wird mit 350 EUR angegeben.

Hinweise nimmt in beiden Fällen die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall beim Ausparken

Um 12:38 Uhr beabsichtigte gestern Mittag ein 57-Jähriger aus Sontra mit seinem Pkw auf dem Edeka-Parkplatz in der Burhaver Straße in Sontra rückwärts aus einer Parklücke auszuparken. Dabei übersah er den Pkw eines 54-Jährigen aus Waldkappel, der kurz zuvor das Parkplatzgelände befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Polizei Hessisch Lichtenau

Auffahrunfall

Ein Auffahrunfall ereignete sich gestern Morgen, um 07:45 Uhr, auf der B 451. Zur Unfallzeit fuhr ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau von Uengsterode in Richtung Trubenhausen. An der Einmündung zur B 451 musste er verkehrsbedingt anhalten, was die nachfolgende 21-Jährige aus Großalmerode zu spät bemerkte und mit ihrem Auto auffuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der 38-Jährige leicht verletzt; der Sachschaden wird auf ca. 2000 EUR geschätzt.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfallflucht

Eine Unfallflucht ereignete sich am gestrigen Abend in der Walburger Straße in Witzenhausen. Gegen 19:30 Uhr fuhr ein noch unbekannter Fahrer eines Sattelzuges in den abknickenden Straßenverlauf in Richtung der Straße "Hinter den Teichhöfen" ein. Aufgrund des dortigen Baustellenbereichs wurde die Fahrbahn auf eine Spur verengt und ist entsprechend schmal. Dadurch musste der Fahrer sein Fahrzeug zurücksetzen, übersah dabei aber die Verkehrsinsel und fuhr mit dem Auflieger die dort aufgestellte Beschilderung um, wobei auch das Steinpflaster beschädigt wurde. Nach Zeugenaussagen hätte der Fahrer offensichtlich den Unfall bemerkt, fuhr aber trotzdem weiter. In diesem Zusammenhang wurde bekannt, dass unmittelbar zuvor beim "Ausholen" mit dem Sattelzug der Fahrer mit dem Führerhaus eine Grundstücksmauer streifte, bevor er dann beim Zurücksetzen die Verkehrsschilder umfuhr.

Kradfahrer leicht verletzt

Um 17:20 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 16-Jähriger aus Witzenhausen mit seinem Leichtkraftrad die L 3401 zwischen Hubenrode und Ermschwerd. Dabei kam er mit seinem Krad auf den Grünstreifen und ins Schlingern, was zur Folge hatte, dass er nach links von der Fahrbahn abkam und in den Graben fuhr. Der 16-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege