Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

24.01.2020 – 11:18

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 24.01.20

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Beim Rückwärtsausparken im "Schützengraben" in Eschwege beschädigte gestern Abend, um 18:05 Uhr, eine 60-Jährige aus Bad Sooden-Allendorf mit der Anhängekupplung ihres Autos einen geparkten Pkw Peugeot. Sachschaden: ca. 500 EUR.

Um 18:15 Uhr wurde gestern Abend beim Vorbeifahren in der Kasseler Straße in Oetmannshausen der Außenspiegel eines geparkten Renault Kangoo angefahren und beschädigt. Der Verursacher (Pkw BMW) fuhr in Richtung Kassel weiter, ohne sich um den Schaden von ca. 200 EUR zu kümmern. Hinweise: 05651/9250.

Ein 38-jähriger aus der Ukraine befuhr gestern Mittag mit einem Sattelzug die B 27 in nördliche Richtung. In der Gemarkung von Bad Sooden-Allendorf kam er mit dem Sattelzug nach rechts von der Bundesstraße ab und streifte die dortige Leitplanke, wodurch ein Sachschaden von ca. 4500 EUR entstand.

2500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Morgen, um 08:15 Uhr, im Kreuzungsbereich Werrabrücke/ Wahlhauser Straße in Bad Sooden-Allendorf ereignet hat. Ein 29-Jähriger aus Magdeburg, der mit einem Klein-Lkw geradeaus in Richtung Eichweg fahren wollte, missachtete die Vorfahrt eines 33-Jährigen aus Lenterode, der mit einem Transporter von der Innenstadt kommend in Richtung Wahlhauser Straße unterwegs war.

Einbruch in Klinik

Zwischen dem 23.01.20, 12:30 Uhr und dem 24.01.20, 06:15 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Büro einer Klinik in der Hardtstraße in Bad Sooden-Allendorf ein. Hierzu wurde ein Fenster gewaltsam geöffnet, um in das Büro einzusteigen. Dort durchsuchte man die Schränke und entwendete letztlich Bargeld (Fahrgeld für die Kurgäste) in noch nicht bekannter Höhe. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Hessisch Lichtenau

Gefährliche Körperverletzung

Angezeigt wurde gestern Vormittag eine gefährliche Körperverletzung zum Nachteil eines 22-Jährigen aus Hessisch Lichtenau. Dieser war am 22.01.20, um 21:30 Uhr, im Bereich der Heinrich-/ Ottilienstraße in Hessisch Lichtenau unterwegs. Beim Durchqueren des "Fröhlich-Parks" traf er auf vier Personen, die auf einer Parkbank saßen. Beim Vorbeigehen wurde er mit den Worten "blödes Arschloch" beleidigt, was der 22-Jährige mit den Worten "Was ist euer Problem" erwiderte und seinen Weg fortsetzte. Plötzlich bekam er dann von hinten einen Schlag ins Genick, wodurch er zu Boden fiel und von den vier Männern, die er nicht näher beschreiben kann, weiter attackiert wurde. Der 22-Jährige verlor nach seinen Angaben dadurch das Bewusstsein und erlitt mehrere Schürfwunden. Hinweise: 05602/93930.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege