Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege

18.06.2019 – 09:07

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 18.09.19

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus Waldkappel, der die L 3334 in Richtung Waldkappel-Harmuthsachsen befuhr. Das Reh verendete an der Unfallstelle; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1500 EUR.

Um 13:30 Uhr befuhr gestern Mittag ein 62-jähriger Pkw-Fahrer aus Tröchtelborn die B 27 zwischen Eschwege und Kleinvach. Dabei kam er mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte drei Felder der dortigen Leitplanke. Der Sachschaden wird mit ca. 5000 EUR angegeben.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte vergangene Nacht, um 03:20 Uhr, eine Polizeistreife der Polizeistation Hessisch Lichtenau, die auf der L 3238 zwischen Uengsterode und Laudenbach unterwegs war. Das Reh lief anschließend verletzt davon; an dem Streifenwagen entstand ein Sachschaden von ca. 3000 EUR.

Einbruch in Gststätte

Gegen 02:20 Uhr wurde der Inhaber einer Fleischerei mit Gaststätte durch "Aufbruchgeräusche" wach und alarmierte die Polizei. Vor Ort stellte sich heraus, dass unbekannte Täter ein Fenster des Wohn- und Geschäftshauses in der Gelsterstraße in Hundelshausen aufgebrochen hatten, um in den Gastraum zu gelangen. Dort wurde ein Kickerautomat aufgebrochen und das Münzgeld in Höhe von ca. 20 EUR entnommen. Anschließend flüchteten der/ die Täter. Der Sachschaden wird mit ca. 100 EUR angegeben. Hinweise nimmt die Kripo unter 05651/9250 entgegen.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell