Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege

27.03.2019 – 10:48

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht 27.03.2019

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Wildunfälle

Nachträglich gemeldet wurde ein Wildunfall vom 24.03.2019. Gegen 01.00 Uhr befuhr eine 31-jährige Pkw-Fahrerin aus Waldkappel die Bundesstraße B 452 von Eschwege nach Reichensachsen. Kurz vor der Einfahrt zur Vogelsburg kollidierte sie mit einem Feldhasen. Dadurch entstand am Pkw ein Frontschaden in Höhe von 300.-EUR. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Am Mittwochmorgen gg. 06.00 Uhr kollidierte der 61-jährige Fahrer eines Klein-Lkw`s aus Schimberg auf der B 249 zwischen Frieda und Schwebda mit einem Reh. An dem Lkw entstand Sachschaden in Höhe von 400.-EUR, das Reh verendete am Unfallort.

Am Mittwochmorgen gg. 07.10 Uhr kollidierte eine 23-jährige aus Berkatal auf der Landesstraße L 3301 auf der Fahrt von Kammerbach nach Hilgershausen mit einem Reh. An dem Pkw entstand dabei Sachschaden in Höhe von 2500.-EUR. Das Reh entfernte sich von der Unfallstelle.

Unfälle

Am Dienstagmittag gg 12.30 Uhr beschädigte ein 38-jähriger aus Meißner beim Rückwärtseinparken mit seinem Pkw in der Schillerstraße den ordnungsgemäß geparkten Pkw einer 69-jährigen aus Wanfried. Kurz darauf verließ der Verursacher mit seinem Pkw unerlaubt die Unfallstelle. Ein Zeuge des Unfalls hatte sich aber das Kennzeichen des Verursachers notiert und im Anschluss dann die Polizei verständigt. Der entstandene Sachschaden am Pkw der 69-jährigen wird mit 400.-EUR beziffert.

Am Dienstagvormittag gg. 11.00 Uhr machte sich der Pkw einer 86-jährigen Frau Bad Sooden-Allendorf selbständig, weil die Frau offenbar die Handbremse nicht richtig angezogen hatte. Die Frau hatte ihren Pkw zunächst auf dem Parkplatz des Nahkauf-Marktes in Bad Sooden-Allendorf abgestellt. Als die Frau schon außerhalb des Fahrzeugs war, rollte der Pkw plötzlich rückwärts und prallte schließlich auf dem abschüssigen Parkplatz gegen den geparkten Pkw eines 65-jährigen aus Wanfried. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei insgesamt Sachschaden in Höhe von 6500.-EUR.

Am Dienstag kam es zwischen 10.30 Uhr und 14.30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in Eschwege. Der am Nikolaiplatz ordnungsgemäß geparkte Pkw eines 48-jährigen aus Witzenhausen wurde durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer vmtl. beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Am Pkw des 48-jährigen entstand dadurch Sachschaden in Höhe von 1000.-EUR. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter 05651/925-0.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle des Verkehrsdienstes der Polizeidirektion Werra-Meißner wurde am Dienstagvormittag gg. 10.50 Uhr auf der Bundesstraße B 7 bei Datterode, Höhe Netrabrücke, ein 48-jähriger Sattelzugfahrer aus Hamburg kontrolliert. Dieser konnte den kontrollierenden Beamten aufgrund eines rechtskräftigen Fahrerlaubnisentzuges keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Dem 48-jährigen wurde daraufhin die Weitefahrt untersagt. Der Fahrer muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten. Zudem wird gegen den Halter des Sattelzuges wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

   -2- x Sachbeschädigung durch Graffiti zum Nachteil der Stadtwerke 
Eschwege 

Unbekannte besprühten im Zeitraum vom 19.03.2019 bis 26.03.2019, 15.20 Uhr die Außenmauer des Betriebsgeländes der Stadtwerke Eschwege in der Niederhoner Straße in Eschwege mit roter Farbe. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von 1000.-EUR. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter 05651/925-0.

Ein weiterer Fall von Sachbeschädigung mittels Graffiti ereignete sich in Eschwege bereits im Zeitraum vom 16.03.2019 bis 22.03.2019, 08.00 Uhr. Unbekannte besprühten hier am Boyneburger Tor eine Trafostation und eine daneben befindliche Gasdruckregelanlage mit blauer Farbe. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von 500.-EUR. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter 05651/925-0.

Polizei Witzenhausen

Zwischen Montag, 18.30 Uhr und Dienstag, 10.00 Uhr versuchten Unbekannte in ein Ladengeschäft in der Brückenstraße in Witzenhausen einzubrechen. Die Unbekannten versuchten sowohl über die Vordertür als auch über die Hintertür gewaltsam in das Gebäude zu gelangen. Dies misslang in beiden Fällen. Der dabei entstandene Sachschaden an den Türen wird mit 300.-EUR angegeben. Hinweise an die Kriminalpolizei in Eschwege unter 05651/925-0.

Polizeidirektion Werra-Meißner -Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege