PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

27.07.2021 – 15:55

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Enkeltrickbetrüger ergaunern Bargeld von Seniorin: Zeugen in Baunatal gesucht

Kassel (ots)

Baunatal (Landkreis Kassel):

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montag eine Seniorin aus Baunatal um mehrere Tausend Euro gebracht. Die hilfsbereite Frau übergab das Geld in dem Glauben, ihrer Enkeltochter beim Kauf einer Immobilie zu helfen, an einen Geldabholer. Später stellte sich jedoch durch das Gespräch mit ihren Angehörigen heraus, dass sie einem Betrug zum Opfer gefallen war. Die Beamten der EG SÄM der Kasseler Kripo, die für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind, erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf den unbekannten Abholer aus der Bevölkerung zu erhalten.

Den ersten Anruf hatte die Seniorin am gestrigen Mittag erhalten. Durch die geschickte Gesprächsführung ließ die Täterin am anderen Ende der Leitung die hochbetagte Frau glauben, sie spreche tatsächlich mit ihrer Enkelin. Die vermeintliche Enkeltochter gab vor, kurzfristig eine größere Summe für einen Immobilienkauf zu benötigen, wobei sie das Geld in der kommenden Woche zurückgeben wolle. Hilfsbereit machte sich die Seniorin daraufhin auf den Weg zur Bank, wo sie den Betrag abholte. Nach ihrer Rückkehr war dann der Unbekannte, der angeblich von der Enkelin geschickt worden war, gegen 13:40 Uhr bei ihr in der Birkenallee, nahe der Neuen Straße, erschienen und hatte vor dem Eingang eines Mehrfamilienhauses das Geld in einem Umschlag in Empfang genommen. Es soll sich um einen ca. 40 Jahre alten und 1,80 Meter großen Mann mit mittelblonden Haaren, rundem Gesicht und vollschlanker Figur gehandelt haben. Er trug eine dunkle Schirmmütze, eine dunkle Jacke und ein braunes T-Shirt. In welche Richtung der Unbekannte nach der Geldübergabe flüchtete, ist nicht bekannt.

Die Ermittler der EG SÄM bitten Zeugen, denen am gestrigen Montag in Altenbauna verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind und die weitere Hinweise zur Geldübergabe geben können, sich unter Tel.: 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Ulrike Schaake

Pressesprecherin Tel.: 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Kassel
Weitere Storys aus Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel