PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

19.08.2020 – 14:39

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: 22-jähriger Betrüger scheitert bei Verkauf eines gefälschten Handys: Polizei warnt vor schnellen Geschäften auf der Straße

KasselKassel (ots)

Kassel-Mitte:

Gescheitert ist ein 22-jähriger Mann am gestrigen Dienstagnachmittag bei seinem Versuch, in der Kasseler Innenstadt ein gefälschtes Apple I-Phone an einen 47-Jährigen aus Kassel zu verkaufen. Da der Kasseler genau richtig handelte, indem er sofort Verdacht schöpfte und die Polizei informierte, gelang Polizisten des Reviers Mitte nur wenige Minuten später die Festnahme des 22 Jahre alten Tatverdächtigen. Auch das gefälschte Handy fanden sie bei ihm und stellten es sicher. Der Mann aus Rumänien muss sich nun wegen des Betrugsversuchs verantworten.

Wie der 47-Jährige den eingesetzten Polizisten des Innenstadtreviers berichtete, hatte ihn der fremde Mann gegen 14 Uhr in der Fünffensterstraße, Ecke "Neue Fahrt", angesprochen und das Handy feilgeboten. Da ihm das Verkaufsangebot auf der Straße sofort verdächtig erschien, entgegnete er, dass er kein Interesse habe und die Polizei rufen werde. Daraufhin reagierte der mutmaßliche Verkäufer aggressiv, ging aber schnellen Fußes davon. Bei der sofort nach Bekanntwerden des Falls eingeleiteten Fahndung mithilfe der abgegebenen Personenbeschreibung konnten die Polizeibeamten den Tatverdächtigen kurze Zeit später am Friedrichsplatz festnehmen. In seiner Umhängetasche hatte der 22-Jährige ein täuschend echt aussehendes und neues Apple I-Phone mit Verpackung sowie dazugehörendes Zubehör. Die ersten Ermittlungen der Beamten ergaben, dass es sich hierbei um eine Fälschung handelt, weshalb sie das Telefon sicherstellten. Der Festgenommene wurde nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Die Polizei warnt aus diesem Anlass davor, auf der Straße derartige Käufe zu tätigen. Oftmals sind die angebotenen Telefone geringwertig oder gar wertlos. Angesichts des täuschend echten Erscheinungsbilds der Mobiltelefone kann es schwierig zu erkennen sein, welche Produkte gefälscht und welche echt sind.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell