Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

19.02.2019 – 14:35

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Lohfelden: Trickdiebstahl in Sportgeschäft - Bargeld durch Ablenkung erbeutet: Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Am gestrigen Montagabend betraten gegen 17:20 Uhr zwei Männer und eine Frau ein Geschäft für Reitsportartikel in Lohfelden-Crumbach und lenkten die im Ladenlokal befindlichen Mitarbeiterinnen so geschickt ab, dass sie an der Kasse mittels eines Tricks zwei 50 Euroscheine erbeuten konnten. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen.

Während einer der beiden Männer die im Verkaufsraum befindliche Mitarbeiterin ablenkte, ging der zweite unbekannte Täter zusammen mit der zur Bande gehörenden Frau zur Kasse. Bei der dortigen Kassiererin kauften sie zunächst einen Kleinartikel im Wert von 99 Cent. Während des Kaufvorgangs verwickelte der Mann die Verkäuferin in ein Gespräch, bei dem es ihm durch geschickte Täuschung gelang, ihr mehrere 50-Scheine wegzunehmen. Die überraschte, jedoch aufmerksame Kassiererin konnte dem unbekannten Täter die Scheine aber zeitnah wieder abnehmen. Allerdings musste sie kurze Zeit später, nachdem die bis dahin potentiellen Kunden das Geschäft verlassen hatten und in einen PKW stiegen, das Fehlen von 100 EUR in der Kasse feststellen.

Ausführliche Beschreibung der Tätergruppierung und benutztes Fahrzeug

Die Mitarbeiterinnen konnten den mit der Anzeigenaufnahme betrauten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Polizei anschließend eine ausführliche Personenbeschreibung abgeben. Die Frau soll danach zwischen 40 - 50 Jahre alt und von normaler Statur sein, war stark geschminkt und hatte die längeren dunklen Haare zum Pferdeschwanz zusammengebunden. Sie trug bei der Tat eine langärmelige helle Bluse. Der erste männliche Täter ist geschätzt zwischen 45 und 50 Jahre alt, etwa 165 - 170 cm groß, korpulent und hatte schwarzes volles Haar mit grauen Strähnen. Laut den Zeuginnen hatte er ein südosteuropäisches Aussehen und trug einen grauen Kapuzenpulli mit schwarzen Applikationen. Insgesamt verfügte er über ein gepflegtes Erscheinungsbild. Der zweite männliche Täter war mit 18 -25 Jahren wesentlich jünger und hatte dunkles, etwas längeres wuscheliges Haar. Er war von normaler Statur und dunkel gekleidet und besaß auch ein insgesamt gepflegtes Äußeres. Alle drei stiegen in einen schwarzen SUV, vermutlich Marke Citroen, der ein gelbes Nummernschild besaß. Die Zeuginnen konnten nur noch das Teilkennzeichen "AK-SL....." ablesen.

Die nun mit den weiteren Ermittlungen betrauten Kriminalbeamten des K21/22 bitten Zeugen, die etwas Verdächtiges oder diese Personen beziehungsweise das Fahrzeug wahrgenommen haben, sich unter 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Marcus Weber Pressestelle Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung