Polizei Mettmann

POL-ME: Räuberische Erpressung auf Tankstelle - Erkrath - 1810068

Blaulicht
Blaulicht

Mettmann (ots) - Am gestrigen Freitag, den 12.10.2018, gegen 20:30 Uhr, meldete ein 66-jähriger Angestellter einen Überfall auf die von ihm betreute Tankstelle in der Max-Planck-Straße in Erkrath. Kurz zuvor waren zwei maskierte Personen in die Tankstelle gestürmt. Während einer der Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld und Zigaretten forderte, stand der zweite Täter "Schmiere". Nachdem sie die Beute, mehrere Hundert Euro und Zigaretten in einer großen weißen Tüte verstaut hatten, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Feldheider Straße. Eine sofort eingeleitete örtliche und überörtliche Fahndung führte bislang nicht zur Festnahme der Täter. Durch den Geschädigten, der unverletzt blieb, wurden die männlichen Täter wie folgt beschrieben: beide männlich, ca. 175 cm groß, unauffällige, normale Statur, bekleidet mit dunkler Oberbekleidung und Jeanshose. Beide trugen schwarze Sturmhauben und sprachen akzentfrei Deutsch. Zeugen des Vorfalls, die zu diesem Sachverhalt sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Erkrath, Tel.: 02104/94806450, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: