Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

13.05.2019 – 14:54

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Ahrensbök / Dachstuhlbrand in Ahrensbök

Lübeck (ots)

Am Samstagnachmittag (11. Mai 2019) ist in Ahrensbök der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Zwei Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Gegen 16.45 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Feuer im Raiffeisenweg alarmiert. Dort war der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand löschen, jedoch wurde der Dachstuhl nahezu gänzlich zerstört. Zudem stellten die alarmierten Beamten diverse Brandschänden am Mauerwerk und an den Decken des Gebäudes fest. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die Wohnungen des Gebäudes sind nicht mehr bewohnbar. Eine 40-jährige Bewohnerin und ihr vierjähriger Sohn mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Zuge der Löscharbeiten wurde der Raiffeisenweg mehrere Stunden gesperrt+, der Verkehr wurde umgeleitet.

Die Eutiner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach derzeitigem Sachstand wird geprüft, ob das Feuer durch einen technischen Defekt oder durch fahrlässige Brandstiftung ausbrach. In diesem Zusammenhang wurde der Brandort beschlagnahmt und ein Sachverständiger für die weiteren Ermittlungen hinzugezogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit
Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher -
Telefon: 0451 / 131-2006
Fax: 0451 / 131 - 2019
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell