Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

30.03.2019 – 18:11

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: Polizeidirektion Lübeck / Veranstaltungslage in Lübeck am heutigen Samstag, 30. März 2019 Zwischenfazit nach zwei beendeten Versammlungen unter freiem Himmel

Lübeck (ots)

Die "Lübecker Initiative Solidarität mit Kobane und Rojava", rief zu einer Versammlung mit Aufzug durch die Lübecker Innenstadt in der Zeit von 14.00 - 17.00 Uhr auf. Im vorgelagerten Kooperationsgespräch wurde das Versammlungsmotto um die Hungerstreikaktionen von PKK-nahen Organisationen erweitert. Weiterhin meldete eine Privatperson eine Kundgebung auf dem Marktplatz ab 15.00 Uhr an.

Der Aufzug der Lübecker Initiative setze sich zeitgerecht mit 200 Teilnehmern in Bewegung. Auf der Altstadtinsel wurden an drei Standorten Zwischenkundgebungen durchgeführt. Im Bereich des Haerder-Centers kam es zu einem Flaschenwurf auf den Aufzug. Ein Verursacher konnte nicht ausgemacht werden. In der Breiten Straße gegenüber dem Haupteingang des Rathauses sowie auf dem Marktplatz waren Folien mit politischen Parolen beschriftet und um dort befindliche Bäume gewickelt worden. Um 15.30 Uhr wurde der Aufzug/die Versammlung auf dem MuK-Parkplatz beendet und das Newroz-Fest begonnen. Hierzu wurde ein angemeldetes und genehmigtes Traditionsfeuer entfacht.

Auf dem Marktplatz wurde ab 15.00 Uhr eine Kundgebung mit ca. 200 Teilnehmern abgehalten. Erkannte Teilnehmer einer AfD-Veranstaltung im Lübecker Rathaus wurden mit lauten Rufen und Trillerpfeifen "begrüßt". Gegen 15.35 Uhr kam es von einer Person zu Bananenwürfen in Richtung Rathaus, die jedoch "im Leeren" landeten. Der Verantwortliche erhielt einen Platzverweis. Ferner wurde ein AfD-Gast von einem Versammlungsteilnehmer verbal attackiert. Er erhielt dafür ebenfalls einen Platzverweis.

Die Versammlung auf dem Markt wurde um 16.50 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell