PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

30.11.2020 – 15:48

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Baumaschine gestohlen; Mit Schwert und Axt unterwegs; Riskantes und gefährliches Fahr- und Fluchtverhalten - Schwarzer CLK flüchtete vor Polizeikontrolle - Polizei sucht Zeugen und Opfer

Marburg-Biedenkopf (ots)

Niedereisenhausen - Baumaschine gestohlen

Einen Boschbohrhammer im Wert von fast 600 Euro stahlen Diebe von der Ladefläche eines weißen Citroen Jumper. Die Ladefläche war mit einer Plane gegen direkte Sicht abgedeckt. Der Transporter stand zur Tatzeit zwischen 16 Uhr am Dienstag, 24 und 12 Uhr am Freitag, 27. November auf einem Parkplatz vor dem Anwesen Schelde-Lahn-Straße 29. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Marburg - Mit Schwert und Axt unterwegs

Das Schwert hatte der Mann gezogen, damit beidhändig herumgefuchtelt und wohl wirres Zeug geredet. Besorgte Bürger hatten die Polizei wegen dieses Verhaltens angerufen. Die Polizei nahm den alkoholisierten und vermutlich unter Drogeneinfluss stehenden, 32 Jahre alten Mann aus dem Vogelsberg am Freitag, 27. November, um kurz vor 21 Uhr in der Oberstadt vorübergehend fest. Da er mit seinem Roller gefahren ist, veranlasste die Polizei noch eine Blutprobe. Den Rest der Nacht verbrachte er zur Ausnüchterung in der Zelle. In seinem Roller fand die Polizei noch eine Axt. Schwert und Axt stellte die Polizei sicher. Nach bisherigem Wissen gab es keine Verletzten und auch keine Bedrohungen.

Marburg - Riskantes und gefährliches Fahr- und Fluchtverhalten - Schwarzer CLK flüchtete vor Polizeikontrolle - Polizei sucht Zeugen und Opfer

Durch eine Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit und mit gefährlichen Überholmanövern gelang dem Fahrer eines schwarzen Daimler CLK am Dienstag, 24. November die Flucht vor einer Verkehrskontrolle. Die Flucht ging gegen 16.35 Uhr in Bauerbach los und führte durch Ginseldorf und dann über die B 62 nach Niederwald. In Niederwald verschwand der Wagen und blieb trotz der Fahndung unauffindbar. Der Daimler fiel einer aus anderem Grund im Ort befindlichen Streife auf als er in Bauerbach deutlich schneller als erlaubt den Streifenwagen passierte. Als der Fahrer den folgenden Streifenwagen bemerkte und vermutlich die Anhaltesignale registrierte gab er Gas. Noch in Bauerbach überholte er einen Lastwagen, wobei er eine Verkehrsinsel links, also auf der Gegenfahrspur, passierte. Durch Ginseldorf ging es dann mit zwischen 80 und 100 km/h und mehreren Überholmanövern. Mindestens zwei entgegenkommende Autos mussten abbremsen. Auf der Kreisstraße von Ginseldorf bis zur Auffahrt der B 62 nach Kirchhain musste der Gegenverkehr ebenfalls durch die Überholmanöver des CLK-Fahrers abbremsen. Letztendlich erreichte der CLK auf der B 62 eine Geschwindigkeit von etwa 200 km/h oder mehr. Auf der Strecke bis Niederwald überholte der CLK weitere Pkw. Ob es dabei zu Ausweich- oder Bremsmanövern des Gegenverkehrs kam, bedarf weiterer Ermittlungen. Nach einer Beinahekollision mit Tieren in Niederwald verschwand der Wagen Richtung Sportplatz/Großseelheim. Danach tauchte das Auto nicht wieder auf. Die Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei bittet alle Autofahrer, die durch das Fahrverhalten des CLK behindert oder belästigt wurden, sich zu melden. Wer hat den CLK am Dienstag, 24. November, gegen 16.35 Uhr noch bemerkt? Wer kann den Fahrer beschreiben oder gar identifizieren? Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf