Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

07.07.2020 – 10:05

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrecher weckt Hausbewohner;Blutentnahme nach Drogentest;Mit "falscher Pappe" unterwegs;Zafira kracht in Leitplanke;Weißer Peugeot gesucht;Radschrauben gelöst;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Einbrecher weckt Hausbewohner

Marburg: Gleich an zwei verschiedenen Stellen versuchte ein Unbekannter in der Nacht auf Dienstag, 7. Juli, in ein Wohnhaus in der Leipziger Straße einzusteigen. Der Einbrecher verursachte dabei enormen Lärm und riss den Hausbewohner gegen 3 Uhr aus dem Schlaf. Danach suchte der Täter sofort das Weite. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, denen in der relevanten Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um das Haus aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Blutentnahme nach Drogentest

Rauschenberg: Wieder einmal musste die Polizei einen Autofahrer aus dem Verkehrs ziehen. Am Montagabend, 6. Juli, traf es in der Innenstadt einen 26-jährigen Mann. Nach einem positiven Drogenvortest erfolgte die obligatorische Blutentnahme und Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels.

Mit "falscher Pappe" unterwegs - Fahrt beendet

Kirchhain: Die Polizei kontrollierte in der Nacht auf Dienstag, 7. Juli, einen 42 Jahre alten Autofahrer in der Innenstadt. Der in Osthessen wohnhafte Mann zeigte den Ordnungshütern bei der Überprüfung einen gefälschten Führerschein vor. Das "Dokument" wechselte sofort den Besitzer. Die Fahrt war damit ebenfalls beendet. Nun erwarten den Fahrer Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung.

Zafira kracht in Leitplanke - Fahrer vorsorglich ins Klinikum

Gladenbach/ B 453: Auch ein relativ geringer Promillewert kann bei einem Unfall unangenehme Folgen haben. Ein 42-Jähriger musste am Montagabend, 6. Juli, eine Blutentnahme erdulden und seinen Führerschein abgeben. Daher lautet das Motto nach wie vor: Finger weg vom Alkohol, wenn man mit dem Auto unterwegs ist, auch wenn es angeblich nur ein Bier ist. Der Fahrer war um 22. 30 Uhr auf der B 453 von Runzhausen nach Herzhausen unterwegs. Eigenen Angaben zufolge verspürte er einen Stich in der Brust, verlor daraufhin die Kontrolle über seinen Opel Zafira und krachte in einer Linkskurve in die Leitplanke. Ein durchgeführter Atemalkoholtest schlug leicht über dem Grenzwert von 0,3 Promille an. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Führerscheins und eine Blutentnahme an. Der Mann wurde vorsorglich zur weiteren Untersuchung in die Uni-Klinik gebracht. Die Bundesstraße war für Bergungsarbeiten bis kurz nach Mitternacht voll gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf 8000 Euro.

Weißer Peugeot mit Spiegelschaden gesucht

Marburg-Marbach: Nach einem Unfall im Marbacher Weg am Montagnachmittag, 6. Juli, sucht die Polizei nach dem Fahrer eines weißen Kleinwagens der Marke Peugeot. Der bis dato Unbekannte fuhr um 16.23 Uhr in Richtung Emil-von-Behring-Straße und touchierte im Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines geparkten Renault Laguna Kombi. Der Schaden beläuft sich auf 150 Euro. Der gesuchte Peugeot dürfte einen Schaden am rechten Außenspiegel vorweisen. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Radschrauben gelöst - Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Gladenbach: Bereits zwischen Donnerstag, 2. Juli, 8 Uhr, und Freitag, 3. Juli, 7.30 Uhr, lösten Unbekannte in der Schloßallee die Schrauben an einem Rad eines Audi A 4. Während der Fahrt lösten die die Radmuttern weiter und es kam zu einem abrupten Bremsmanöver. Dabei entstand ein Schaden von 5000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950, entgegen.

Einbrecher erfolgreich

Münchhausen: Eine ehemalige Gaststätte "An der Marburger Straße" geriet zwischen Donnerstag, 2. Juli und Montagnachmittag, 6. Juli, in das Visier eines Einbrechers. Der Unbekannte schlug eine Scheibe ein und stahl danach einen Computer, einen Bildschirm sowie ein Radio. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf