Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

01.10.2019 – 15:01

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Mehrere PKW beschädigt, Wiesbaden-Dotzheim, Schönbergstraße, 01.10.2019, 04:41 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht wurden mindestens fünf in der Schönbergstraße in Dotzheim abgestellte PKW beschädigt und dadurch ein Sachschaden von über 1.000 Euro verursacht. Nachdem ein Zeuge gegen 04:40 Uhr mehrere dumpfe Schläge auf der Straße vernommen hatte, schaute er nach dem Rechten und sah eine dunkel gekleidete Person, welche sich in Richtung ESSO-Tankstelle entfernte. Bei einer genaueren Nachschau erkannte der Mitteiler dann, dass an mindestens fünf Fahrzeugen die Außenspiegel augenscheinlich abgetreten, bzw. abgeschlagen worden waren. Die betroffenen Fahrzeuge standen im Bereich der Hausnummern 54-64. Ob es sich bei der sich entfernenden Person tatsächlich um den Täter / die Täterin handelte, kann nicht sicher gesagt werden. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sowie weitere Fahrzeughalter, deren Fahrzeuge ähnliche Beschädigungen aufweisen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

2. Kanaldeckel in PKW geworfen, Wiesbaden-Schierstein, Karl-Lehr-Straße, 01.10.2019, 04:25 Uhr

(He)Ein unbekannter Täter warf am heutigen frühen Morgen einen Kanaldeckel in die Seitenscheibe eines in der Karl-Lehr-Straße geparkten PKW und verursachte dadurch einen Sachschaden von circa 1.000 Euro. Ein Anwohner hörte gegen 04:25 Uhr ein verdächtiges Geräusch von der Straße, schaute nach und sah einen Mann von dem Fahrzeug wegrennen. Der Kanaldeckel wurde aus dem Ablaufschacht, welcher unmittelbar vor dem betroffenen Hyundai i10 liegt, herausgehoben und im Anschluss in die Beifahrerseite geworfen. Der flüchtige Täter wird als circa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und mit einem beigefarbenen Anorak mit Kapuze beschrieben. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

3. Mehrere Busse beschmiert, Wiesbaden, Gartenfeldstraße, 30.09.2019, 00:30 Uhr - 03:30 Uhr

(He)In der Nacht von Sonntag auf Montag beschmierten unbekannte Täter vier auf einem Parkplatz in der Gartenfeldstraße abgestellte Linienbusse sowie einen Anhänger und verursachten ersten Schätzungen zufolge einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Busse und der Anhänger waren auf einem umzäunten Gelände abgestellt. Die Umzäunung überwandten die oder der Täter zwischen 00:30 Uhr und 03:30 Uhr. Anschließend wurden jeweils das Fahrzeugheck angesprüht. Anschließend konnten die oder der Täter unerkannt flüchten. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Versuchter Einbruch in Schule, bzw. Kindertagesstätte, Wiesbaden, Carla-Henius-Straße, 26.09.2019, 19:00 Uhr - 27.09.2019, 07:00 Uhr

(He)Wie der Polizei gestern mitgeteilt wurde, kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Carla-Henius-Straße zu einem versuchten Einbruch an einer Schule sowie einer Kindertagesstätte, bei der die Täter einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursachten. Augenscheinlich scheiterten die Täter jedoch bei ihrem Versuch, in die Gebäude einzudringen. Die in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen Gebäude wurden zwischen Donnerstag, 26.09.2019, 19:00 Uhr und Freitag, 27.09.2019, 07:00 Uhr versucht aufzuhebeln. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

5. Mehrere Fahrzeuge beschädigt - Verursacher unbekannt, Wiesbaden-Schierstein, Stielstraße, 30.09.2019, 08:30 Uhr - 15:45 Uhr

(He)Im Verlauf des gestrigen Montages kam es in der Stielstraße in Schierstein zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstand. Hinweise auf den Verursacher oder die Verursacherin liegen bis dato nicht vor. Gestern Nachmittag wurde die Polizei darüber informiert, dass augenscheinlich vier, gegenüber der Hausnummer 19 hintereinander geparkte Fahrzeuge, seitlich touchiert und dabei beschädigt wurden. An einem Volvo, einem Mercedes, einem Peugeot sowie einem Seat war jeweils die linke Fahrzeugseite beschädigt. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Busfahrer angegriffen, Oestrich-Winkel, Winkel, Hauptstraße, 30.09.2019, 21.40 Uhr, (pl)Am Montagabend ereignete sich in der Hauptstraße in Winkel ein Vorfall, bei dem ein 41-jähriger Busfahrer geschlagen wurde. Der Busfahrer der Linie 171 hatte vier Jugendliche, die an der Haltestelle am Sportplatz in Oestrich-Winkel zugestiegen waren, dabei erwischt, wie diese sich ein Fahrticket hinter dem Rücken weiterreichen wollten und daraufhin das Ticket an sich genommen. Als die Jugendlichen dann gegen 21.40 Uhr an der Haltestelle zur Brentanoscheune in Winkel den Bus verlassen und das einbehaltene Ticket wieder ausgehändigt haben wollten, kam es zunächst zu einem verbalen Disput. Dieser verlagerte sich schließlich vor den Bus und endete damit, dass der 41-Jährige von einem der Jugendlichen mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Nach dem Angriff ergriff die Gruppe die Flucht. Die verständigten Polizisten konnten im Rahmen der eingeleiteten Fahndung nur wenige Minuten später einen 15-jährigen Jugendlichen aus Rüdesheim als mutmaßlichen Angreifer antreffen und festnehmen. Er muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

2. Randalierer auf Schulgelände, Kiedrich, Neue Heimat, 27.09.2019, 17.00 Uhr bis 30.09.2019, 06.30 Uhr, (pl)Auf dem Gelände der Grundschule in Kiedrich waren im Verlauf des Wochenendes Randalierer zugange. Die Täter zerstörten drei Lampen und beschädigten darüber hinaus mutwillig eine Bank, eine Glastür sowie einen Rollladen. Der durch den Vandalismus entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

3. Kinderwagen gestohlen, Taunusstein, Bleidenstadt, Wünschendorfer Straße, 26.09.2019, 14.00 Uhr bis 27.09.2019, 20.00 Uhr, (pl)Diebe haben zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagabend aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Wünschendorfer Straße in Taunusstein-Bleidenstadt einen Zwillingswagen entwendet. Der gestohlene Kinderwagen der Marke Bugaboo hat einen Wert von etwa 1.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Achtung Wild! Rheingau-Taunus-Kreis, 30.09.2019 bis 01.10.2019, (pl)Derzeit kommt es im gesamten Kreisgebiet immer wieder zu Wildunfällen. Allein zwischen Montagmorgen und Dienstagmorgen registrierten die Polizeistationen bislang neun Unfälle, an denen neben den betroffenen Fahrzeugen unterschiedliche Arten von Wild beteiligt waren. Glücklicherweise kamen keine Personen zu schaden, jedoch entstanden an den Unfallfahrzeugen teilweise erhebliche Sachschäden.

Aufgrund der Vielzahl der Fälle und der aktuellen Situation rät die Polizei: Unterschätzen Sie nicht die Gefährdung durch Tiere, die plötzlich die Straße überqueren. Gerade bei Fahrten durch ländliche Bereiche, Wald- und Wiesengebiete sollte vorsichtig gefahren werden - rechnen Sie insbesondere in den Morgenstunden, bei Dämmerung und nachts mit Wildwechsel. Passen Sie Ihre Fahrweise an, beachten Sie die entsprechenden Warnschilder und seien Sie bremsbereit. Wenn Sie Wild am Fahrbahnrand sehen, sollten Sie abblenden, abbremsen, hupen und gegebenenfalls anhalten. Schalten Sie die Warnblinkanlage ein und fahren Sie, wenn die Tiere sich entfernen, zunächst mit Schrittgeschwindigkeit weiter. Beobachten Sie dabei den Fahrbahnrand - einem Wildtier folgen oftmals noch weitere. Weichen Sie bei plötzlichem Wildwechsel oder einer unvermeidbaren Kollision nicht in den Gegenverkehr aus - bremsen Sie stark ab und halten Sie Ihre Fahrspur. Sollte es zu einem Zusammenstoß gekommen sein, versuchen Sie nicht, einem verletzten Tier zu helfen, es zu berühren oder gar mitzunehmen. Informieren Sie stattdessen umgehend die Polizei.

5. Geparktes Auto beschädigt - Unfallflucht, Rüdesheim, Schmidtstraße, 01.10.2019, 10.00 Uhr bis 10.15 Uhr, (pl)Am Dienstagvormittag kam es in der Schmidtstraße in Rüdesheim innerhalb nur weniger Minuten zu einer Verkehrsunfallflucht, bei welcher ein geparkter grauer Honda Civic beschädigt wurde. Der im hinteren, rechten Bereich beschädigte Pkw war zwischen 10.00 Uhr und 10.15 Uhr in der Schmidtstraße in Fahrtrichtung Kirchstraße abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen