Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

20.02.2020 – 11:51

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: ... und wieder; Mülltonnenbrand; 3 Unfallfluchten in Niederweimar, Neustadt und Gladenbach

Marburg-Biedenkopf (ots)

Ostkreis - ... und wieder

... zwei Autofahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel. Den einen, einen 23-Jährigen zog die Polizei Stadtallendorf am Mittwoch, 19. Februar, um 11.20 Uhr in der Niederrheinischen Straße, den anderen, einen 33-Jährigen um 14.25 Uhr in der Wohrastraße in Stadtallendorf aus dem Verkehr. Bei beiden reagierten die jeweiligen Drogentests positiv auf THC bzw. Amphetamine. Beide mussten die Autos stehen lassen und mit zur Blutprobe. ...weist die Polizei darauf hin, dass es weiterhin Verkehrskontrollen gibt - zur Karnevalszeit nochmal verstärkt!

Michelbach - Einsatz nach Mülltonnenbrand

Feuerwehr und Polizei waren am Mittwochabend (19. Februar), um etwa 23.15 Uhr in der Ringstraße in Michelbach im Einsatz. Dort brannte die im Carport eines Einfamilienhauses stehende Bio-Tonne komplett nieder. Dank des schnellen Einsatzes entstand kein größerer Schaden. Nach den ersten Ermittlungen könnte zu früh entsorgte Asche den Brand verursacht haben. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergaben sich nicht.

Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Niederweimar - Rote Fremdfarbe an dunklem T-Roc

Wer war am Mittwoch, 19. Februar, zwischen 10 und 10.15 Uhr in der Herborner Straße auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes und hat die Kollision eines roten Autos mit einem dunklen VW T-Roc beobachtet? Wo steht seit dieser Zeit ein frisch unfallbeschädigtes rotes Auto? Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht, sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise. An dem T-Roc entstand hinten rechts ein Schaden in Höhe von mindestens 750 Euro. Außer der roten Fremdfarbe gibt es keinen Hinweis zum verursachenden Auto und/oder dessen Fahrer(in). Sachdienliche Hinweise nehmen die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 entgegen.

Neustadt - Unfallflucht am Marktplatz

Der an der Fahrertür und am Kotflügel vorne links beschädigte graue Nissan Qashqai parkte zur Unfallzeit am Marktplatz in Neustadt. Der auf unbekannte Weise entstandene Schaden beläuft sich auf mindestens 1000 Euro. Die mutmaßliche Unfallzeit liegt zwischen 10.30 Uhr am Dienstag und 10.15 Uhr am Mittwoch, 19. Februar. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Gladenbach - Zeuge beobachtete Unfallflucht

Zeugenaussagen sind wichtig. Sei helfen bei der Aufklärung von Vorfällen und sie führen dazu, dass man z.B. bei einer Unfallflucht zu einer definitiven und umfänglichen Schadensregulierung ohne Eigenanteil. Das Glück eines Zeugen hatte jetzt die Besitzerin eines blauen Skoda. Dank des äußerst aufmerksamen Zeugen steht eine 80 Jahre alte Dame unter dem Verdacht einen Verkehrsunfall verursacht und anschließend weggefahren zu sein. Am Heck des Skoda entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Am Auto der Seniorin entstand ein korrespondierender etwa genauso hoher Schaden. Unfallort war die Kirchbergstraße, Unfallzeit am Mittwoch, 19. Februar, um 11.45 Uhr. Die Dame hat nach Angaben des Zeugen auf dem Aldi-Parkplatz rückwärts ausgeparkt und dabei den auf der andren Seite des Fahrwegs geparkten blauen Skoda Rapid angefahren. Der zeuge hatte sich das Kennzeichen notiert und die Fahrerin beschrieben. Die Dame räumte ein, gefahren zu sein.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf