Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

21.01.2020 – 11:17

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Verursacher lässt Fahrzeugteile zurück - Polizei sucht Zeugen;Hakenkreuz an Eingangstür;Täter versuchen Geldautomaten aufzubrechen;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Verursacher lässt Fahrzeugteile zurück - Polizei sucht Zeugen

Gladenbach: Einen Schaden von 1000 Euro hinterließ ein Autofahrer am Montag, 20. Januar, in der Burgstraße. Die am Unfallort aufgefundenen Fahrzeugteile weisen auf einen Renault Trafic 2 oder Opel Vivaro 2 (Kastenwagen oder Sprinter) hin. An dem flüchtigen Wagen müssten auf der rechten Seite entsprechende Schäden vorhanden sein. Der Unbekannte fuhr zwischen 8.50 und 12.45 Uhr in Richtung Kehlnbacher Straße und touchierte dabei einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Audi A 3 hinten links. Ein Zeuge hörte gegen 12.15 Uhr einen lauten Knall. Eventuell handelt sich bei dieser Wahrnehmung um den Unfallzeitpunkt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und/oder Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Hakenkreuz an Eingangstür

Stadtallendorf: Mit einem wasserlöslichen Stift schmierte ein Unbekannter zwischen Freitag, 17. Januar und Montag, 20. Januar, ein kleines Hakenkreuz an die Eingangstür einer Beratungsstelle in der Wetzlarer Straße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421-4060.

Täter versuchen Geldautomaten aufzubrechen- Kripo sucht dringend Zeugen

Münchhausen: Auf mehrere tausend Euro beläuft sich der Sachschaden in dem Vorraum einer Bank in der Marburger Straße. Beute machten die Täter allerdings nicht. Die Unbekannten waren am Montag, 20. Januar, zwischen 1.10 und 1.20 Uhr, aktiv und versuchten vergeblich an das Geld in dem Automaten zu gelangen. Letztendlich suchten die Einbrecher nach dem gewaltsamen Vorgehen ohne Beute das Weite. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wem sind in der Nacht verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Münchhausen aufgefallen? Auch mehrere Tage zurückliegende Beobachtungen können eine Rolle spielen. Die polizeilichen Erfahrungen haben gezeigt, dass die ausgesuchten Objekte zuvor ausgespäht werden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf