Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

20.01.2020 – 12:10

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Unfallfluchten nehmen einfach kein Ende - Polizei sucht in allen Fällen nach Zeugen;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Unfallfluchten nehmen einfach kein Ende - Polizei sucht in allen Fällen nach Zeugen

Niederweimar: In der Straße "Am Weinberg" fuhr ein Unbekannter zwischen Freitag, 17. Januar, 23.45 Uhr und Samstag, 18. Januar, 8.45 Uhr, gegen eine Grundstückmauer und beschädigte diese erheblich. Die Begrenzung kippte auf zwei Meter komplett um. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Polizei sicherte silberfarbene Lackreste, die dem Unfallverursacher zuzuordnen sind.

Marburg: In der Leopold-Lucas-Straße, in Höhe der Einfahrt zum Georg-Gaßmann-Stadion, hinterließ ein Unbekannter zwischen Freitag, 17. Januar, 23.30 Uhr und Samstag, 18. Januar, 8.30 Uhr, einen Schaden von 500 Euro. Aufgrund der Spurenlage vermutet die Polizei, dass der Schaden durch einen Lkw beim Rangieren verursacht wurde.

Marburg: An einem weißen Toyota Avensis Kombi, der in der Raiffeisenstraße in Höhe des Kreisjobcenters abgestellt war, entstand am Freitag, 17. Januar, ein Schaden von 1500 Euro. Der Unbekannte fuhr zwischen 10.45 und 14.15 Uhr an dem Wagen vorbei und touchierte den Radlauf vorne links. Der Verursacher kümmerte sich anschließend nicht weiter um das Geschehen.

Hinweise in allen Fällen nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Bad Endbach: Bei einer Unfallflucht im Kurvenbereich der Straße "Am Waldweg" hinterließ ein Unbekannter einen Schaden von 1000 Euro. Der Fahrer war zwischen Donnerstag, 16. Januar, 15.30 Uhr und Freitag, 17. Januar, 16.30 Uhr unterwegs und touchierte einen geparkten blauen Seat Ibiza vorne links. Als Verursacher kommt ein größeres Fahrzeug infrage.

Gladenbach: Zwei große Kratzer an der Fahrertür eines grauen VW Tiguan ließ ein Unbekannter bereits am Donnerstag, 19. Dezember, zwischen 10.45 und 17 Uhr, in der Ferdinand-Köhler-Straße zurück. Der Autofahrer verursachte bei dem missglückten Parkmanöver vor dem Freizeitbad Nautilust einen Schaden von 1500 Euro. Die Polizei sicherte rote Lackreste des flüchtigen Fahrzeugs.

Biedenkopf: Auf dem Parkplatz des Hercules-Marktes in der Ferdinand-Köhler-Straße verursachte ein Autofahrer am Donnerstag, 16. Januar, einen Schaden von 800 Euro. Der Unbekannte öffnete zwischen 11.30 und 12.30 Uhr die Tür und knallte dabei wohl gegen die linke Seitenwand eines blauen Audis.

Hinweise bitte in allen Fällen an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf