Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Hannover mehr verpassen.

17.01.2020 – 14:32

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fahrradfahrer flüchtet von Unfallort - Polizei sucht Zeugen

Hannover (ots)

Am Donnerstag, 16.01.2020, gegen 10:00 Uhr, ist es auf dem Gehweg der Celler Straße in Höhe der Einmündung Herschelstraße (Hannover-Mitte) zu einem Unfall zwischen zwei Fahrradfahrern gekommen. Ein Beteiligter hat dabei eine Kopfplatzwunde erlitten. Der Verursacher hat sich zunächst unerlaubt vom Unfallort entfernt. Er ist von einem beherzt eingreifenden Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden. In der Zwischenzeit hat sich die am Kopf verletzte Person entfernt. Nun sucht die Polizei Zeugen vom Vorfall und den verletzten Mann.

Am Donnerstagvormittag war es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern gekommen. Beide Männer stürzten. Dabei verletzte sich ein Beteiligter am Kopf. Der andere 59 Jahre alte Mann setzte seine Fahrt zunächst fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern oder seine Personalien anzugeben. Ein Zeuge informierte die Polizei, verfolgte den Flüchtenden und konnte diesen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Als die Polizei den Unfallort erreichte, war der Verletzte bereits nicht mehr dort. Die Polizei bittet den Verletzten, sich bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bei der Polizeiinspektion Mitte unter der Rufnummer 0511 109-2820. /mr, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martin Richter
Telefon: 0511 109-1041
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover