Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

31.05.2019 – 11:26

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Unfallfluchten - Polizei sucht Unfallzeugen und bittet um Hinweise

Marburg-Biedenkopf (ots)

Gladenbach - Verlorene Aluminiumkurbel verursacht Verkehrsunfall

Eine offenbar als Ladung ungesicherte und dadurch verlorengegangene Aluminiumkurbel lag in Gladenbach Weidenhausen auf dem Westring (Landstra0e 3050). Am Montag, 20. Mai, um 06.30 Uhr, fuhr ein 22 Jahre alter Mann aus Bad Endbach mit seinem VW Golf über die Kurbel, schleuderte sie dadurch hoch und gegen seine Fahrertür. Am Golf entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro. Da sich bislang der Eigentürmer der Kurbel bzw. der Verlierer nicht ermitteln ließ und auch noch nicht meldete, bittet die Polizei jetzt öffentlich um Unterstützung. Wer hat den Ladungsverlust der Kurbel am Unfallort mitbekommen und wer kann entsprechend Angaben zur Herkunft machen? Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0 oder Polizei Gladenbach, Tel. 06462/9168130.

Kirchhain - Lastwagen streift Gartenmauer

Aufgrund der Angaben des Hausbesitzers und der Spuren am Unfallort streifte ein offenbar größeres Fahrzeug, vermutlich ein Lastwagen, die Gartenmauer des Anwesens Berthold-Brecht-Straße 1/1a. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in dreistelliger Höhe zu kümmern. Möglichweise hat der Fahrer das Streifen der Mauer gar nicht bemerkt. Die Unfallzeit steht nicht fest. Sie liegt zwischen Samstag, 11 und Samstag 25. Mai. Wer hat in dieser Zeit ein Fahrmanöver eines Lastwagens gesehen, das den geschilderten Mauerschaden zur Folge hätte haben können? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Stadtallendorf - Hoher Heckschaden am braunen X1

Der Heckschaden an dem braunen BMW X 1 beträgt mindestens 3000 Euro und entstand zwischen 12 Uhr am Montag und 10 Uhr am Dienstag, 28. Mai. Der SUV stand in dieser Zeit im Brahmsweg, vor dem Altat Markt, auf dem REWE-Parkplatz, auf einem nur drei Autos fassenden Parkplatz einer Sisha Lounge und an der Jet-Tankstelle. Weder steht der genaue Unfallort fest, noch ergaben sich Hinweise auf das verursachende Auto und/oder dessen Fahrer. Wer hat einen Unfall beobachtet, der zu dem Heckschaden eines braunen BMW X1 geführt hat? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Marburg - Unfallstelle in 4 Metern Höhe

Die Anstoßstelle liegt in einer Höhe von vier Metern, sodass nur ein entsprechend hohes Fahrzeug, also ein Lastwagen oder Bus o. ä. als unfallverursachendes Fahrzeug infrage kommen. Der Unfallort ist der verkehrsberuhigte Bereich der Wettergasse in der Oberstadt. Dort ragt ein beleuchtetes Werbeschild eines Geschäfts in vier Metern Höhe ca. 50 Zentimeter auf die Fahrbahn. Beim Vorbeifahren riss das Schild aus einer der Verankerungen, wodurch sich der Rahmen verzog und das Schild undicht wurde. Der Unfallverursacher meldete sich nicht. Zuletzt unbeschädigt wusste die Geschäftsfrau ihr Schild am Samstag, 25. Mai, um 19 Uhr. Den Schaden stellte sie am Montag, 27. Mai, gegen 18.30 Uhr fest. Wer hat die Kollision zwischen dem Fahrzeug und dem Schild gesehen? Wer kann Angaben zum verursachenden Fahrzeug machen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kirchhain - Unfallflucht in der Mühlgasse

Zur Unfallzeit am Mittwoch, 29. Mai, zwischen 06.55 und 16 Uhr parkte der graue Skoda Yeti auf dem Parkplatz in der Mühlgasse in einer Parkbucht der einzelnen Parkreihe direkt an der Ausfahrt der Feuerwache. Als der Besitzer zu seinem Auto zurückkehrte, bemerkte er den frischen Unfallschaden an der hinteren linken Tür. Außer offensichtlich roter Fremdfarbe gab es keine Hinweise zum verursachenden Auto. Welches rote Auto fuhr gegen den grauen Yeti? Wo steht sein Mittwochnachmittag ein frisch unfallbeschädigtes rotes Fahrzeug? Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf