Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

29.05.2019 – 13:26

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Schaden durch Randalierer; Weiterer Einbruch angezeigt; Heckklappe beschädigt; Diebstahl; Sachbeschädigungen; Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Hoher Schaden durch Randalierer

Stadtallendorf: In der Nacht auf Mittwoch, 29. Mai zerkratzte ein Unbekannter auf einem Firmenparkplatz in der Albert-Schweitzer-Straße großflächig den Lack eines VW Golf. Der Randalierer hinterließ einen Schaden von 6000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Weiterer Einbruch angezeigt

Stadtallendorf: Bereits am Dienstag berichtete die Polizei über einen Kellereinbruch am letzten Wochenende in einem Mehrfamilienhaus in der Beethovenstraße. Jetzt wurde in dem Haus ein weiterer Vorfall angezeigt. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntag, 26. Mai und Dienstagmorgen, 28. Mai. Die Diebe stahlen neben einigen elektrisch betriebenen Werkzeugen (u.a. Bohrmaschine, Flex) auch noch vier Kanister zum Abfüllen von Olivenöl. Ein Tatzusammenhang zwischen beiden Fällen ist wahrscheinlich. Der Schaden beträgt etwa 580 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Autofahrer beschädigt Heckklappe

Stadtallendorf: Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Herrenwaldstraße fuhr ein Autofahrer zwischen Montag, 27. Mai, 12 Uhr und Dienstag, 28. Mai, 10 Uhr gegen den Kofferraum eines braunen BMW. Der Unbekannte hinterließ einen Schaden von 3000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Jürgen Schlick

Stadtallendorf - Diebstahl von Gerüst und Leiter

Aus einem frei zugänglichen, ehemaligen Gebäude der Bundeswehr in der Niederrheinischen Straße stahlen Diebe von Dienstag auf Mittwoch, 29. Mai, zwischen 16 und 07.30 Uhr zwei sogenannte Rollgerüste und eine dreifach ausziehbare Leiter. Die entwendeten Teile haben einen Gesamtwert von 3700 Euro. Zum Transport bedurfte es eines Fahrzeugs. Wer hat in der relevanten Zeit entsprechende Verladetätigkeiten bemerkt? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Etwaige Zeugen setzten sich bitte mit der Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 oder der Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung.

Stadtallendorf - Sachbeschädigung

Für den Besitzer, der sich die Mühe macht, sein Heim freundlich und schön zu gestalten, ist ein solches Verhalten nicht nur besonders ärgerlich, sondern es führt auch zu einem finanziellen Schaden - und das wiederum zu Ermittlungen der Polizei. In diesem Fall war die aus den Blumenkästen herausgerissene und zerstört auf dem Grundstück verteilte Bepflanzung die Ursache. Tatort war ein Mehrfamilienhaus in der Niederkleiner Straße, Tatzeit zwischen 21.30 Uhr am Dienstag und 07.08 Uhr am Mittwoch, 29. Mai. Wer hat in dieser Zeit entsprechende Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben, die zur Aufklärung dieser Sachbeschädigung beitragen könnten. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Deko zerstört

Den Besitzern eines Anwesens in der Badestube entstand durch die Zerstörung von mehreren Gartendekostücken und durch die den Kästen herausgerissenen Blumen ein rein materieller Schaden von mindestens 300 Euro. Die Tat ereignete sich bereits zwischen Mittwoch, 22 und Sonntag, 26. Mai. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Stein auf der Straße

Ein 40 x 20 Zentimeter großer und 15 Zentimeter hoher Natursteinquader war am Dienstag, 28. Mai, gegen 20 Uhr nicht mehr im Verbund des Pflasterverbands in der Straße Zwischenhausen, sondern lag herausgehoben oder schräg auf der Fahrbahn. Ein Autofahrer sah das Hindernis zu spät und fuhr darüber. Ob es am Unterboden des Audi einen Schaden gab, bedarf weiterer Untersuchungen durch eine Fachwerkstatt. Aufgrund der vom 31-jährigen Autofahrer geschilderten Lagebeschreibung des Steins, aufgrund seiner Größe und seines Gewichts geht die Polizei derzeit von einem mutwilligen Lösen des Steins aus dem Pflasterverband aus und ermittelt. Wer kann sachdienliche Angaben dazu machen, wie der Stein auf die Straße geriet? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Schwarzer BMW fährt Parkbügel um - Wer war der Fahrer

Der unfallverursachende Pkw steht fest, der verantwortliche Fahrer allerdings nicht. Die Polizei sucht daher Zeugen, die Angaben zu dem Fahrer und auch zu weiteren Insassen eines schwarzen 1´er BMW mit Marburger Kennzeichen machen können. Das Auto war am Dienstag, 28. Mai, in der Sudentenstraße unterwegs. Der Fahrer beabsichtigte gegen 21.50 Uhr in den Karlsbader Weg abzubiegen, kam dabei allerdings den Gegenverkehr passierend nach links von der Straße ab und beschädigte zwei Parkbügel des Parkplatzes vor dem Anwesen Karlsbader Weg 1. Am BMW entstand ein erheblicher Frontschaden in Höhe von mindestens 3000 Euro. Die Kollision dürfte deutlich wahrnehmbar gewesen sein. Wer hat den Unfall dadurch bemerkt, Wer hat den oder die Insassen des BMW am Unfallort aussteigen sehen? Wer kann den Fahrer identifizieren? Eventuell fiel der BMW durch die Fahrweise bereits vor dem Unfall auf und vielleicht gibt es Zeugen, die Angaben zum Fahrer zu dieser Zeit machen könnten? Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf