Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

23.04.2019 – 16:40

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Blumen gestohlen; Fehlende und tote Hühner; Außenlandung eines Segelflugzeugs; Einbrüche; Wechselfallenschwindel; BMW zerlegt-Fahrer berauscht

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Blumen gestohlen

Der eigentliche Schaden ist gering, die Tat aber ärgert. Die Betreiber einer Gaststätte in der Untergasse zeigten am Donnerstag, 18. April, den Diebstahl der erst frisch gesetzten Pflanzen an. Die Geranien zierten die Blumenkästen an der Außenfassade. Die einzelnen Pflanzen wurden offenbar sorgfältig entnommen. Sie waren am Mittwochabend noch alle vorhanden. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem Diebstahl der Blumen im Zusammenhang stehen könnten? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Hartenrod - Fehlende und tote Hühner

Was genau ist geschehen in dem Kleingarten der Anlage Salzbödetal in der Poststraße in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag, 18. April, zwischen 20 und 13.30 Uhr? Als der Kleingartenbesitzer am Donnerstag seinen Garten aufsucht, fehlen ihm 11 Hühner. Vier weitere lagen tot im Auslauf innerhalb des völlig intakten Zauns. Weder am Hühnerhaus noch am Zaun oder der Überdachung gab es Spuren eines Eindringens durch ein Tier. Spuren eines Einbruchs gab es allerdings ebenfalls nicht. Dem Hobbygärtner und Hühnerhalter entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Schlierbach - Außenlandung eines Segelflugzeugs

Am Sonntag, 21. April, um kurz nach 18 Uhr, erhielt die Polizei die Meldung über ein Segelflugzeug, das mit der Nase im Acker steckt. Tatsächlich war es auf einem Acker zwischen Wommelshausen und Schlierbach zu einer ungeplanten Außenlandung eines Segelfliegers gekommen. Der Pilot blieb bei der Landung unverletzt. Es entstand lediglich ein Schaden am Flugzeug.

Breidenstein - Einbrecher nutzt gekipptes Fenster

In Breidenstein in der Straße Auf der Lehmgrube nutzte ein Einbrecher ein gekipptes Fenster und stieg in ein Haus ein. Der Täter stahl einen Schranktresor und brach ihn noch in der Nähe des Tatortes auf. Er flüchtete mit dem enthaltenen Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehr als 2500 Euro. Der Einbruch, bei dem der Täter offenbar auf den Balkon kletterte, war am Samstag, 20. April, zwischen 14 Uhr und Mitternacht. Wer hat in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen rund um den Tatort gemacht? Wer hat ein Klettern auf einen Balkon gesehen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kirchhain - Kellereinbrüche

Die Kripo Marburg sucht nach Zeugen, die von Montag auf Dienstag, 16. April in der Straße Im Brand Beobachtungen gemacht haben, die mit mehreren Kellereinbrüchen in einem der dortigen Mehrfamilienhäuser zusammenhängen könnten? Wer hat fremde Personen im Haus gesehen? Wer hat sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht? Der Täter hatte die Vorhängeschlösser aufgebrochen und in zwei Fällen elektrische Handwerksmaschinen mitgenommen. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Einbruch in die Kirche

Weder der Umstand, dass e sich um eine Kirche handelt noch ein Fenster in 3,5 Meter Höhe hinderten einen Einbrecher an der Tat. Der Täter stieg über einen hohen Grabstein hoch zum Fenster, brach es auf und stieg ein. Er stahl verschiedene sakrale Gegenstände und verschwand mit diesen durch eine von innen zu öffnende Tür. Tatort war eine Kirche im Barfüßertor, Tatzeit zwischen Mittwoch, 17 und Freitag 19. April. Sachdienliche Hinweise bitte auch in diesem Fall an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Wechselfallenschwindel

Nach dem Kauf eines Eis fehlten letztlich 50 Euro in der Kasse. Ein Mann hatte mit einem 50 Euro Schein bezahlen wollen. Im Verlauf des folgenden dauernden Hin- und Herr des Geldwechselns im Zusammenhang mit einer geschickten Ablenkung durch vertrauensweckendes Plaudern gelang es dem Mann, sein eigenes Geld zu verdoppeln. Die Polizei ermittelt nun wegen des Betrugs und bittet um Hinweise, die zur Identifizierung des Mannes beitragen könnten. Die Tat war am Samstag, 20. April, zwischen 13.15 und 13.30 Uhr in einem Cafe Auf dem Wehr in Marburg. Der mutmaßliche Betrüger war zwischen 50 und 60 Jahre alt und zwischen 1,90 und 2 Meter groß. Er hatte eine kräftige Figur mit leichtem Bierbauch, ein faltiges Gesicht und eine Glatze bzw. ganz wenig Haare. Der Mann sprach akzentfreies Deutsch. Er trug einen Anglerhut und ein dunkelblaues Kurzarmhemd. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Amöneburg - BMW zerlegt - Alko- und Drogentest positiv

Auf dem Weg über die Landstraße 3048 von Amöneburg nach Roßdorf kam ein Mann mit seinem BMW von der Straße ab. Der Fahrer stand bei dem Unfall am Sonntag, 21. April, um 22.30 Uhr unter dem Einfluss berauschender Mittel. Sowohl der Drogentest als auch der Alkotest reagierten positiv. Der Alkotest zeigte knapp unter 1 Promille. Die Polizei veranlasste die notwendige Blutprobe und stellte den Führerschein des Mannes aus dem Landkreis Gießen sicher. An dem BMW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell