PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

30.11.2020 – 13:12

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Nach Unfall Rettungskräfte und Polizei bespuckt in Ranstadt ++ Autos aufgebrochen in Bad Vilbel ++ u.a.

Friedberg (ots)

Pressemitteilungen vom 30.11.2020

Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Florstadt: Beim Abbiegen einer Peugeot-Fahrerin nach links auf die A45 in Richtung Hanau kam es am Samstag (28.11.) zu einem Unfall mit Verletzten. Die 20-jährige aus dem Main-Kinzig-Kreis fuhr von Staden Richtung Nieder-Mockstadt, als es gegen 16.40 Uhr in Höhe der Autobahnauffahrt zum Zusammenstoß mit dem ihr entgegenkommenden Skoda kam. Dessen 54-Jähriger Fahrer und die 49-jährige Beifahrerin verletzten sich leicht und mussten von Rettungskräften versorgt werden. Die 20-Jährige blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden völlig beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 17.500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

++

Nach Unfall Rettungskräfte und Polizei bespuckt

Ranstadt: Eine Spur der Verwüstung hinterließ ein 19-Jähriger am Sonntag (29.11.) in der Bahnhofstraße. Gegen 01.40 Uhr kollidierte der junge Mann aus der Wetterau mit einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Kia. Weiter geht die Fahrt über das Gelände einer Firma, wo er die Front eines grauen Opel streift und gegen eine Hauswand stößt. Zu guter Letzt fährt der 19-Jährige in einen 3er BMW und schiebt diesen etwa 10 Meter weit vor sich her. Dabei begräbt er noch ein Verkehrsschild unter seinem VW Golf, der endlich zum Stehen kommt. Rettungskräfte müssen den Unfallfahrer aus seinem VW bergen. Als dies geschehen ist, rastet der Unfallfahrer komplett aus. Er schreit wüsteste Beleidigungen, spuckt um sich, greift die Rettungskräfte an. Nur mit Mühe können ihn mehrere Polizisten unter Kontrolle bringen. Der Mann ist derart außer sich, dass eine Einlieferung in ein Psychiatrisches Krankenhaus erforderlich wird. Spuck- und Beleidigungsattacken gehen selbst dort weiter. Ein Polizist verletzt sich bei dem Einsatz leicht, nachdem der Tobende ihn in den Arm beißt. Wegen des Verdachts des Drogenkonsums wird ihm Blut entnommen. Der 19-Jährige hinterließ an der Unfallstelle mehr als 35.000 Euro Sachschaden. Aufgrund der Wucht des Aufpralls brach bei seinem VW Cabriolet die Achse. Gegen ihn wird nun wegen Fahren unter Drogeneinfluss ermittelt. Des Weiteren muss er sich wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt, Beleidigung und Drogenbesitz verantworten.

++

Schmuck gestohlen

Ranstadt: In ein Einfamilienhaus in der Straße "Zur Eisenkaute" in Ober-Mockstadt drangen Einbrecher am Samstag (28.11.) zwischen 16.40 Uhr und 18.10 Uhr ein. Sie hebelten ein Fenster auf und stiegen in das Haus ein. Sie fanden Schmuck im Wert von ca. 250 Euro und hinterließen einen Schaden am Einstiegsfenster von etwa 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

++

Einbrecher scheitern

Bad Vilbel: Die Terrassentür eines Hauses im Franz-Schubert-Weg in Dortelweil hielt stand, als Einbrecher sie aufzuhebeln versuchten. Zwischen Freitagnachmittag (27.11.) und Sonntagabend (29.11.) machten sich die Diebe an der Tür zu schaffen und hinterließen einen Schaden von etwa 1500 Euro. Hinweise auf Tat und Täter nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen.

++

Angestoßen und geflüchtet

Bad Vilbel: Beim Ein- bzw. Ausparken touchierte am Freitag (27.11.) ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug das Heck eines Lexus in der "Alte Frankfurter Straße". Der Lexus stand zwischen 18.20 Uhr und 18.30 Uhr auf dem Parkplatz vor einer Apotheke, als der Schaden von ca. 1000 Euro entstand. Der Unfallfahrer flüchtete vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 nimmt Hinweise auf den Verursacher und sein Fahrzeug entgegen.

++

Nichts für Vegetarier...

Bad Vilbel: ...erbeuteten Diebe aus einer Gartenhütte im Milanweg in Dortelweil. Zwischen Mittwoch (25.11.) um die Mittagszeit und Sonntagvormitttag (29.11.) statteten die Langfinger dem Gartenhaus einen Besuch ab und suchten in der unverschlossenen Hütte nach lohnenswerter Beute. Kotelett, Gulasch und Fisch im Wert von ca. 1000 Euro nahmen sie aus der Kühlvorrichtung und verschwanden unerkannt mit den Leckereien über alle Berge. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

++

Autos aufgebrochen

Bad Vilbel: Lenkrad und Airbag stahlen Diebe in der Nacht vom Freitag (27.11.) auf Samstag (28.11.) in der Querstraße. Hierzu zerstörten sie eine Fensterscheibe des grauen BMW und gelangten so in das Fahrzeug. Die gestohlenen Teile haben einen Wert von ca. 2000 Euro. In der gleichen Nacht machten sich Einbrecher auch an einem schwarzen BMW in der Otto-Fricke-Straße zu schaffen. Auch hier schlugen sie eine Scheibe ein, fanden jedoch kein Diebesgut. Der Sachschaden beläuft sich an beiden Fahrzeugen auf jeweils etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau