PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

27.11.2020 – 11:35

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Abschlussmeldung zu Unfall A5

Friedberg (ots)

Pressemeldung vom 27.11.2020

Abschlussmeldung zu Unfall A5

A5/ Friedberg: Zu einem Folgeunfall mit mehreren Beteiligten kam es am Freitag (27.11.) zwischen Ober-Mörlen und Friedberg.

Nach zwei leichteren Auffahrunfällen in Fahrtrichtung Süden, fuhren die Beteiligten auf den Standstreifen und regelten die Formalitäten. Hierbei entstand lediglich Blech- und kein Personenschaden.

Offenbar durch das Geschehen auf dem Standstreifen abgelenkt, kam es gegen 7.30 Uhr zu Auffahrunfällen auf den Fahrstreifen in gleiche Richtung. An diesen Kollisionen waren insgesamt 7 PKW beteiligt. Drei Männer in einem Jeep erlitten beim Zusammenstoß mit dem Fahrzeug des Vordermannes schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen.

Einer von ihnen musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die anderen beiden verbrachten Rettungswagen dorthin.

Eine Person verletzte sich beim Unfallgeschehen leicht.

Die A5 musste für den Verkehr über einige Stunden wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Da fünf Fahrzeuge nach der Karambolage nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie von Abschleppfahrzeugen geborgen werden.

Gegen 10.43 Uhr hob die Polizei die Sperrung der Autobahn auf und der Verkehr konnte wieder fließen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau