PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

25.06.2020 – 12:38

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Motorrad fährt in Kleinwagen in Wöllstadt ++ Fahrzeug brennt in Karben ++ Drogenfahrt fällt auf in Altenstadt ++ u.a.

FriedbergFriedberg (ots)

Pressemeldungen vom 25.6.2020

Motorrad fährt in Kleinwagen

Wöllstadt: Ein leicht Verletzter, ein schrottreifes Motorrad und ein beschädigter Minicooper sind die Bilanz eines Unfalls am Mittwoch (24.6.) in Nieder-Wöllstadt. Gegen 14.40 Uhr fuhr ein 39-Jähriger aus dem Main-Kinzig-Kreis mit seinem Motorrad hinter einem Mini-Cooper durch die Friedberger Straße. Als der 58-jährige Fahrer des Mini nach links in die Weinbergstraße einbog, bemerkte dies der BMW-Fahrer offenbar zu spät und krachte in die Seite des Kleinwagens. Der Mann erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen, sein BMW-Motorrad hat aber nur noch Schrottwert. Die Schäden am Mini belaufen sich auf ca. 5000 Euro. Dessen Fahrer blieb unverletzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Roller gestohlen

Niddatal: Im Laufe des Mittwochs (24.6.) entwendeten Diebe einen Motorroller am Bahnhof in Assenheim. Das blaue Gefährt der Marke Longjia hat einen Wert von ca. 250 Euro. Es parkte zwischen 7.20 Uhr und 16 Uhr in der Bahnhofstraße. Hinweise auf Tat und Täter, sowie den Verbleib des Rollers nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Fahrzeug brennt

Karben: Die Feuerwehr rückte am Donnerstag (25.6.) nach Mitternacht zum Löschen eines Fahrzeugbrandes in die Max-Planck-Straße in Klein-Karben aus. Ein Daimler-Benz stand in Flammen, das Auto war nicht mehr zu retten. Es entstand Sachschaden von ca. 3000 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen, da die Brandursache nicht bekannt ist. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Drogenfahrt fällt auf

Altenstadt: Auf ihrer nächtlichen Streife fiel Polizisten am Mittwoch (24.6.) in der Vogelsbergstraße ein blauer Corsa ins Auge. Das Fahrzeug fuhr in Schlangenlinien, weshalb sich die Gesetzeshüter zu einer Kontrolle entschlossen und den PKW schließlich stoppten. Am Steuer trafen die Polizisten einen 22-Jährigen aus dem Wetteraukreis an. Der junge Mann wirkte geistig abwesend und zitterte, weshalb seine Fahrtüchtigkeit angezweifelt wurde. Ein Drogenvortest schlug auf THC an, der Fahrer musste mit zur Polizeistation kommen. Eine Blutentnahme wird genauen Aufschluss über die Menge und die Art der konsumierten Drogen geben. In seinem PKW hatte er außerdem noch einen Böller in der Mittelkonsole liegen, der nicht über die erforderlichen Prüfsiegel verfügte. So kommt zum Strafverfahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss auch noch eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Seniorin bestohlen - Zeugen gesucht!

Bad Vilbel: In jeder guten Kinderstube lernen bereits die Kleinsten, dass man auf schwächere Rücksicht nimmt und Hilfe anbietet, falls erforderlich. Bei einem Trickdiebstahl am Mittwoch (24.6.) gegen 14 Uhr zeigten die Täter keine Skrupel. In einem Altenwohnheim in der Quellenstraße stellte sich einer der beiden gegenüber einer betagten Bewohnerin als Haustechniker vor. Er müsse dringend einen Rohrbruch verhindern. Die 91-Jährige ließ den Mann ein und ging mit ihm ins Badezimmer. Währenddessen schlupfte ein Komplize in die Wohnung und fand im Schlafzimmer den Schmuck der alten Dame. Als diese misstrauisch wurde flüchteten die beiden Männer mit Geschmeide im Wert von ca. 5000 Euro und ließen eine schockierte Seniorin zurück. Einer der Männer kann als ca. 170 cm - 175 cm groß und nicht älter als 30 Jahre beschrieben werden. Er hatte leichten Bartwuchs und südländisches Aussehen. Der zweite Täter trug einen schwarzen Mundschutz und war ebenfalls ca. 170 cm groß. Ein Zeuge beobachtete, dass sie in einen Mercedes A-Klasse mit Hamburger Kennzeichen stiegen und davon fuhren. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 nimmt Hinweise entgegen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell