Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

05.06.2020 – 10:00

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: A45 bei Wölfersheim: Autos prallen in Leitplanke - 19-jährige schwer verletzt

Friedberg (ots)

>A45 bei Wölfersheim: 19-Jährige nach Unfall schwer verletzt

Auf der A45 in Richtung Hanau kam es am Donnerstagmittag zunächst zu einem Alleinunfall eines 40-jährigen Opelfahrers aus dem Vogelsberg. Wohl aufgrund regennasser Fahrbahn geriet das Auto gegen 13.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Wölfersheim und Florstadt ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in eine Schutzplanke. Der 40-Jährige blieb unverletzt; der PKW musste schließlich abgeschleppt werden.

Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Fahrtrichtung Süden.

Eine in selbiger Richtung fahrende 19-jährige Mini-Lenkerin aus dem Wetteraukreis geriet dann, nur wenige Minuten später, gegen 13.26 Uhr nahe der bereits bestehenden Unfallstelle ebenfalls ins Schleudern. Auch sie prallte in die Leitplanke rechts neben der Fahrbahn. Die Frau musste durch Rettungskräfte aus dem Fahrzeug befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte sie schwerverletzt ins Krankenhaus. Der Mini wurde abgeschleppt. Im Rahmen der Bergungs- und Aufräumarbeiten sowie der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn in Richtung Hanau zeitweise voll gesperrt werden.

Wie es zu dem zweiten Unfall kommen konnte, ermittelt nun die Autobahnpolizei in Butzbach. Mögliche Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, melden sich bitte unter 06033/70435010.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell