PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

20.03.2020 – 16:34

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: +++ Audi zerkratzt +++ Auffahrunfall mit zwei Verletzten +++ Abend endet im Polizeigewahrsam +++

FriedbergFriedberg (ots)

>Bad Nauheim: Audi zerkratzt

Einen schwarzen Audi beschädigte ein Unbekannter offensichtlich zwischen Sonntag (15. März), 20 Uhr und Montag (16. Mär), 12 Uhr. Einen Schaden von knapp 1.000 Euro verursachte der Straftäter, indem er den Lack an der rechten Fahrzeugseite sowie Teile des Dachs zerkratzte. Der Kombi stand im Tatzeitraum in der Terrassenstraße.

Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizei in Friedberg, Tel: 06031/6010.

+++

>Büdingen: Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden sind das Ergebnis eines Auffahrunfalls am Donnerstag.

Gegen 17.45 Uhr befuhr nach derzeitigen Erkenntnissen ein 24-jähriger Dacia-Lenker die B521 im Ortsteil Düdelsheim in Richtung Büches. In Höhe der Hauptstraße wollte der 24-Jährige nach links abbiegen und musste aufgrund Gegenverkehrs anhalten. Dies bemerkte laut Zeugenangaben ein 21 Jahre alter Fahrer eines Toyota zu spät und prallte in das Heck des wartenden Dacia.

Beide Autofahrer wurden dadurch leicht verletzt; ihre Fahrzeuge waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden befindet sich nach derzeitigen Schätzungen im unteren fünfstelligen Eurobereich.

+++

>Altenstadt: Abend endet im Polizeibewahrsam

Zeugen meldeten der Polizei am Donnerstag gegen 20.15 Uhr einen Mann, der mit einem Messer in der Hand am Bahnhof herumlaufe und unter anderem gegen eine Scheibe der Bahnhofshalle schlagen würde.

Mehrere sofort entsendete Polizeistreifen waren bereits kurze Zeit später vor Ort. Da der sichtlich alkoholisierte Randalierer das Messer auch auf mehrfache Aufforderung nicht fallen ließ, setzten die Ordnungshüter schließlich Pfefferspray ein, woraufhin sie ihn vorläufig festnehmen konnten. Der dann durchgeführte Atemalkoholtest ergab knapp 2 Promille. Rettungskräfte spülten ihm den versprühten Reizstoff aus den Augen.

Die Polizeibeamten nahmen den 36-jährigen Altenstädter schlussendlich mit zur Dienststelle, wo er seinen Rausch in einer Gewahrsamszelle ausschlafen musste.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau