Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

21.11.2019 – 07:49

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Einbruch in Rommelhausen ++ Betrunken in Gedern ++ Streitigkeiten in Reichelsheim ++ Verdächtiger in Butzbach ++ Stau nach Unfall auf der A5 ++ Es passte nicht in Wöllstadt ++ u.a.

Friedberg (ots)

Stau nach Auffahrunfall

Autobahn 5: Ein Auffahrunfall zwischen zwei LKW sorgte am Mittwochnachmittag für erhebliche Behinderungen auf der Autobahn 5. Zwischen Bad Nauheim und Butzbach fuhr ein 47-jähriger LKW-Fahrer aus Tschechien mit seinem Sattelzug gegen 12.45 Uhr auf den Sattelzug eines 40-jährigen Polen auf. Der Tscheche verletzte sich bei dem Unfall leicht, sein Sattelzug musste abgeschleppt werden. Es entstanden Schäden von rund 50.000 Euro.

*

Verdächtiger mit blau-roter Jacke

Butzbach: Mehreren Anwohnern der Hassia-Straße fiel am Mittwoch ein Mann auf, der sich auf den dortigen Grundstücken herumschlich. Eine Anwohnerin sprach den Mann gegen 16.15 Uhr an, als er sich auf ihrem Grundstück befand. Daraufhin suchte er eiligst das Weite suchte. Leider verständigten die Anwohner die Polizei erst lange nach der Feststellung, so dass keine Kontrolle des Verdächtigen erfolgen konnte, der vermutlich nichts Gutes im Schilde führte. Mit einem südländisch-osteuropäischen Aussehen, Bart, Mütze und blau-roter Jacke wird der Mann beschrieben. Wer Hinweise zu einem möglicherweise von ihm genutzten Auto machen kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, in Verbindung zu setzen.

*

Schloss beschädigt

Butzbach: In der Mozartstraße am Fahrbahnrand stand der graue Audi Sportsback, an dem sich ein Unbekannter zwischen 23.15 Uhr am Dienstag und 12 Uhr am Mittwoch zu schaffen machen. Der Täter brach das Schloss der Fahrertür heraus, bekam so allerdings den PKW nicht geöffnet. Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0.

*

Bargeld in Nieder-Weisel gestohlen

Butzbach: Indem er ein Fenster aufhebelte, konnte ein Einbrecher am Mittwoch, zwischen 19 und 23 Uhr in ein Wohnhaus in der Großen Jahnstraße in Nieder-Weisel eindringen. Der Täter durchsuchte die Wohnräume nach Wertsachen und konnte mindestens Bargeld entwenden. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0.

*

Betrunken aufgefallen

Gedern: Zeuginnen berichteten der Polizei am Mittwochmittag von einer betrunkenen Frau, die sie an einem Supermarkt in Gedern beobachten konnten. Gegen 11.25 Uhr stieg sie in ein Auto und fuhr davon. Die Polizei ging dem Hinweis nach und konnte die mutmaßliche 59-jährige Fahrerin an ihrer Wohnanschrift in Gedern antreffen. Ein Atemalkohltest bei ihr ergab einen Wert von über 1,9 Promille. Sie musste daher die Polizisten zur Blutentnahme begleiten. Ihr Führerschein würde sichergestellt.

*

Einbruch in Rommelhausen

Limeshain: Am gestrigen Mittwoch, zwischen 06.45 und 19 Uhr nutzten Einbrecher die Abwesenheit von Hausbewohnern in der Beethovenstraße und brach in das Einfamilienhaus ein. Die Täter hebelten die Tür eines Wintergartens auf und konnten so in das Haus gelangen. Nachdem sie diverse Räume und Behältnisse durchwühlt hatten, verließen die Täter es vermutlich auf demselben Weg. Ob sie auch Beute machen konnten, ist noch nicht klar. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

*

PKW übersehen

Münzenberg: Von der Anschlussstelle Münzenberg nach Ober-Hörgern fuhr eine 52-jährige Licherin am Mittwoch mit ihrem PKW. Gegen 11 Uhr wollte sie nach links auf die Landstraße 3136 abbiegen. Sie ließ einen LKW passieren, übersah aber vermutlich den dahinter befindlichen PKW eines 36-Jährigen aus Nidda. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich die Licherin leicht verletzte. Beide Autos mussten mit Schäden von rund 11.000 Euro abgeschleppt werden.

*

Mitstreitigkeiten führten zu Polizeieinsatz

Reichelsheim: Einen Notruf aus der Bingenheimer Straße erhielt die Polizei am Mittwochabend, gegen 23 Uhr. Ein Bewohner berichtete von einer Bedrohung mit einer Schusswaffe. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, kam es im Rahmen eines Mietverhältnisses zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 56-jährigen und einem 22- jährigen Reichelsheimer. In einem Streitgespräch zeigte der 56-Jährige seinem Gegenüber eine Waffe. Die Polizei konnte diese später sicherstellen, es handelte sich um eine Schreckschusswaffe. Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung niemand. Gegen den 56-Jährigen wird nun wegen der Bedrohung ermittelt.

*

Das passte nicht

Wöllstadt: Am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr versuchte ein Verkehrsteilnehmer in Wöllstadt von einem Feldweg kommend in die Straße In den Weingärten einzufahren. Eine Durchfahrt an dieser Stelle ist nicht vorgesehen, was auch der Fahrer bemerkt haben dürfte. An der durch Poller und Laterne verengten Stelle blieb er an der Laterne hängen, beschädigte dabei diese und seinen PKW. Trotz allem fuhr er nach dem Unfall davon. Nach Zeugenaussagen könnte es sich um einen grauen Volvo mit Hanauer Kennzeichen gehandelt haben. Um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher, an dessen Auto der rechte Außenspiegel fehlen dürfte, bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell