Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

08.07.2019 – 14:24

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Unfälle und -Fluchten im Wetteraukreis vom Wochenende

Friedberg (ots)

Unfälle und Unfallfluchten in der Wetterau

Friedberg: Einen Alfa Romeo Spider fuhr ein bislang Unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Freitag (5.7.) 19.30 Uhr und Samstag (6.7.) 7 Uhr an. Das Fahrzeug parkte im Ziegenberger Weg und bekam beim Zusammenstoß Schäden an der Stoßstange im Wert von ca. 1500 Euro ab. Der Unfallverursacher flüchtete unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Rosbach: Eingeklemmt wurde der Fahrer eines Toyota am Sonntag gegen 17 Uhr, als auf dem Weg von Rosbach über die B455 in Richtung Friedberg aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum fuhr. Nach dem Aufprall überschlug sich der Wagen und kam am Fuß der Böschung unterhalb der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer, ein 77-Jähriger aus dem Landkreis Gießen musste eingeklemmt aus seinem Fahrzeug befreit und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Ein Kranfahrzeug hob den völlig demolierten Toyota vom ca. 5 Meter tiefer liegenden Fuß der Böschung auf die Fahrbahn zurück und schleppte ihn ab. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Reichelheim: In einer Linkskurve zwischen Reichelsheim und Bingenheim kam der Fahrer eines Skoda Fabia am Samstag (6.7.) kurz vor 2 Uhr von der Straße ab. Das Auto überschlug sich und blieb auf der Seite rechts der Fahrbahn liegen. Der 28-jährige Fahrer musste leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht werden. Die beim Unfall eingesetzten Polizisten veranlassten bei ihm eine Blutentnahme. Es bestand der Verdacht, dass er unter Alkoholeinfluss fuhr. Den Skoda mit Totalschaden musste ein Abschleppdienst bergen. Inklusive der beiden überfahrenen Leitpfosten beläuft sich der Sachschaden auf etwa 5300 Euro.

Nidda: Ein Holländer machte Urlaub in der schönen Wetterau. Als er am Freitag (5.7.) gegen 16.45 Uhr mit seinem Fiat Wohnmobil von Bad Salzhausen in Richtung Unter-Widdersheim fuhr, kam ihm ein anderes Fahrzeug entgegen. Dieses streifte das Wohnmobil etwa 300 Meter hinter der Abfahrt "Häuser Hof"und riss den linken Außenspiegel des holländischen Gefährts ab. Der Fahrer floh von der Unfallstelle und hinterließ den Touristen mit 400 Euro Schaden am Camper. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Gedern: Möglicherweise beim Ein- oder Ausparken fuhr ein bislang Unbekannter gegen ein Auto, das auf dem Parkplatz des Baumarktes "Am alten Bahnhof" abgestellt war. Am Samstag (6.7.) zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr kam es zum Zusammenstoß nachdem der Unfallverursacher flüchtete. Der silberne Ford Focus Kombi wurde am Kotflügel vorne rechts eingedrückt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Büdingen: Ein beschädigter Terrakotta-Pflanzkübel und ein Schaden von etwa 70 Euro ist das Resultat eines Unfalles am Samstag (6.7.) zwischen 18.05 Uhr und 18.25 Uhr. Der Fahrer eines silbernen oder grauen Mercedes M-Klasse hatte den Kübel beim Befahren der "Altstadt" zwischen Marktplatz und Mühltorstraße gerammt. Warum das Fahrzeug von der Fahrbahn auf den Gehweg fuhr ist unklar. Fest steht, dass der Fahrer des Mercedes davonfuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 nimmt Hinweise entgegen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell