Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

25.04.2019 – 11:21

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: - Sturmschäden in der Wetterau -

Friedberg (ots)

   -- 

Sturmschäden im Wetteraukreis:

Gestern Abend (24.04.2019) fegten Sturmböen über die Wetterau hinweg. Bäume stürzten zu Boden, Äste brachen ab und Dachziegel und Baumaterial machten sich selbstständig. Eine Person, die von einem umgestürzten Baum in Bad Nauheim getroffen wurde, erlitt Kopfverletzungen und musste in der Hochwaldklinik behandelt werden.

Etwa zwischen 19.45 Uhr 20.15 Uhr erreichten etliche Notrufe die Leitstelle des Polizeipräsidiums Mittelhessen. Neben verwehten Verkehrsschildern, Baumaterialien oder Hauseindeckungen, beschäftigen insbesondere umgestürzte Bäume die Rettungskräfte.

Geduld mussten Verkehrsteilnehmer am Abend auf der A 5 zwischen Ober-Mörlen und Friedberg aufbringen. Mehrere umgestürzte Bäume blockierten ab 19.50 Uhr die Fahrstreifen in Fahrtrichtung Frankfurt. Ein Baum traf einen Pkw im Frontbereich, der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei richtete aus Sicherheitsgründen während der Bergungs- und Aufräumarbeiten eine Vollsperrung ein. Gegen 22.00 Uhr hob die Polizei die Sperrung wieder auf.

Im Stadtgebiet Bad Nauheim blockierten mehrere umgestürzte Bäume Straßen und Wege. In der Bahnhofsallee kam ein Rettungswagen zum Einsatz, da eine Person von Ästen eines gefallenen Baumes getroffen und verletzt wurde. In der Terrassenstraße landete ein Baum auf geparkte Pkw. An mehreren Häusern lösten sich Dachziegeln und fielen zu Boden. Im Kurpark stürzten Bäume um und Äste knickten ab. An der Kerkhoff-Klinik blieb ein abgeknickter Baum in einem Baugerüst hängen.

Auch andere Bereich der Wetterau blieben von den Windböen nicht verschont: Bei Altenstadt, in Höhe der Anschlussstelle zur A 45, blockierte ein Baum die Bundesstraße 521. Eine Birke kippte in der Borngasse in Ober-Mörlen um. In Ortenberg-Bergheim kümmerte sich die Feuerwehr um eine auf die Landstraße umgestürzte Birke. Ziegel von Hausdächern fielen in Karben-Petterweil auf geparkte Fahrzeuge. Gleich mehrere Bäume blockierten die Kreisstraße zwischen Rockenberg-Oppershofen und Södel. Bei Randstadt mussten Äste von der B 457 gezogen werden. In Bad Vilbel lösten sich Dachziegel von einem Haus und beschädigten geparkte Autos. Ein kompletter Bauzaun kippte in der Haagstraße in Friedberg um. Ebenfalls in Friedberg rückte die Feuerwehr in der Mielestraße zu einem querliegenden Baum aus. Auf der B 45 zwischen Kaichen und Ilbenstadt versperrten mehrere Bäume die Fahrbahnen.

Angaben zur Höhe der Sachschäden sind momentan noch nicht möglich. Bei der Vielzahl der Einsätze konnten nicht alle Gefahrenstellen sofort von den Rettungskräften beseitigt werden. Zum Teil sind die Mitarbeiter der Straßenmeistereien und Bauhöfe auch heute noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell